Le 1er web magazine spectacles | Grand Est transfrontalier
Das 1. webmagazin der darstellenden künste | Grenzüberschreitende Großregion

Die Csárdásfürstin

E. Kálmán, L. Stein, B. Jenbach, E. Petersen, J. Thorau
Vergangene Vorstellungen anzeigen  

Zwischen Liebe und Paprika

„Ganz ohne Weiber geht die Chose nicht“ und so wäre auch eine Operette ohne Gefühlschaos und unerfüllter Liebe keine Operette. Wer ist diese Csárdásfürstin und wieso ist die Liebe zwischen Edwin Lippert-Weylersheim und Sylvia Varescu so kompliziert? Ein Lustspiel ist Emmerich Kálmáns Operette mit ihren Evergreens „Machen wir’s den Schwalben nach“, „Tanzen möcht’ ich, jauchzen möcht’ ich“ und „Nimm Zigeuner deine Geige“ alle Mal. Ein Walzer in Moll als musikalischer Höhepunkt erklingt daher ganz im Sinne des neuerlichen Aufeinandertreffens von Edwin und Sylva im zweiten Akt.

Lassen Sie sich nach Ungarn unter der musikalischen Leitung Justus Thoraus und Erik Petersens Inszenierung von Emmerich Kálmáns Die Csárdásfürstin verführen.

 

Inszenierung: Erik Petersen

Bühnenbild und Kostüme: Christof Cremer

Choreographie: Sabine Arthold

Musikalische Leitung: Justus Thorau

Licht: Daniel Müller

Dramaturgie: Renate Liedtke

Einstudierung Chor: Jaume Miranda

Mit Rudolf Schasching, Markus Jaursch, Gabriela Krestan, Algirdas Drevinskas, Marie Smolka, Simeon Esper, Markus Gruber, Valda Wilson, Elizabeth Wiles, Stefan Röttig, Daniela Lehner, Selly Meier, Bettina Schawarz, Max Menéndez Vàzquez, Stefan Reil, Chadi Yakoub

 

Foto: Saarländisches Staatstheater

 

 

  • Soiree vor der Premiere, am Mittwoch, 21. Nov 2018 um 18:30 
  • Premiere 2018
  • Weitere Informationen finden Sie auf der Seite  des Saarländischen Staatstheaters

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

KUMA_Hiwa_k_MannheimKUMA_Hiwa_k_MannheimKUMA_Hiwa_k_Mannheim

SZENIK AUF INSTAGRAM


Szenik auf Facebook

Abonnieren Sie unseren zweimal im Monat erscheinenden Newsletter!