Le 1er web magazine spectacles | Grand Est transfrontalier
Das 1. webmagazin der darstellenden künste | Grenzüberschreitende Großregion

Die Schule der Liebenden

Cosi fan tutte – so machen es alle! Ohne den moralischen Zeigefinger zu schwingen, zog Wolfgang Amadeus Mozart seine Figuren ins Lächerliche und zeigte, dass eigene Moralvorstellungen und Treuebekundungen nicht mit der Realität übereinstimmen müssen. Kirill Serebrennikov inszeniert unter der musikalischen Leitung von Cornelius Meister die beliebte Oper Cosi fan tutte am Opernhaus Zürich.

 

Was hier mit Mozart in einer Opera Buffa verkleidet und musikalisch ausstraffiert wurde, wäre im wahren Leben weniger amüsant und viel schmerzhafter… oder? Oder ist der grausame Spaß am offenen Herzen nur in komödiantischem Spiel zu ertragen? Ist das stätige Lächeln im Gesicht nicht vielleicht etwas ganz Alltägliches?

Fiordiligi liebt Gugliemo, Dorabella liebt Ferrando und andersherum. Dann, warum bitteschön, müssen sich die beiden Herren, eigentlich im Krieg kämpfend, verkleidet nach Hause schmuggeln und die jeweils andere verführen? Die Liebe unter Beweis stellen, geht mächtig in die Hose… Lassen sie sich auf das Spiel ein und besuchen sie mal wieder die Oper Cosi fan tutte am Opernhaus Zürich.


BESETZUNG

Musikalische Leitung: Cornelius Meister 

Inszenierung, Bühnenbild und Kostüme: Kirill Serebrennikov

Umsetzung Inszenierung, Choreographie: Evgeny Kulagin

Mitarbeit Bühne: Nikolay Simonov

Mitarbeit Kostüm: Tatiana Dolmatovskaya

Lichtgestaltung: Franck Evin

Video-Design: Ilya Shagalov

Choreinstudierung: Ernst Raffelsberger

Dramaturgie: Beate Breidenbach

Fiordiligi : Ruzan Mantashyan 

Dorabella : Anna Goryachova 

Guglielmo: Konstantin Shushakov

Ferrando : Alexey Neklyudov

Despina : Rebeca Olvera 

Don Alfonso : Michael Nagy

Sempronio : Francesco Guglielmino / David Schwindling (08 Nov.)

Tizio : David Schwindling / Mentor Bajrami (08 Nov.)

Orchester: Philharmonia Zürich

Chor: Chorzuzüger


  • Werkeinführung 45 min. vor Vorstellungsbeginn
  • In italienischer Sprache mit dt. und engl. Übertiteln
  • Dauer: 3 Std. 30
  • Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Opernhauses Zürich: Opernhaus.ch

Foto: Monika Rittersaals


WIR EMPFEHLEN AUCH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Maillon Strasbourg Saison 2019-2020 nouveau théâtre Ouverture Pendaison de Crémaillère Eröffnung szenik
CCN Ballet de Lorraine 2019 Come out szenikCCN Ballet de Lorraine 2019 Come out szenikCCN Ballet de Lorraine 2019 Come out szenik
Manufacture Nancy festival Neue Stücke 2019 szenik Manufacture Nancy festival Neue Stücke 2019 szenik Manufacture Nancy festival Neue Stücke 2019 szenik
Festival Jazzdor Strasbourg 2019 Jazzpassage szenikFestival Jazzdor Strasbourg 2019 Jazzpassage szenikFestival Jazzdor Strasbourg 2019 Jazzpassage szenik
MANEGE REIMS BORN TO BE A LIVE 2019 SZENIKMANEGE REIMS BORN TO BE A LIVE 2019 SZENIKMANEGE REIMS BORN TO BE A LIVE 2019 SZENIK

SZENIK AUF INSTAGRAM


Szenik auf Facebook

Newsletter