Le 1er web magazine spectacles | Grand Est transfrontalier
Das 1. webmagazin der darstellenden künste | Grenzüberschreitende Großregion

Felix Landerer setzt sich mit Wildes Dorian auseinander und skizziert eine farbige Welt des Kunstbetriebs

Was macht Kunst zu guter Kunst und (wie) lässt sich das eigene Leben zum Kunstwerk stilisieren? Fragen wie diese prägten das Denken und Schaffen Oscar Wildes und inspirieren den Choreografen Felix Landerer für die Uraufführung Dorian.

 

Probentrailer »Dorian«

Inspiriert von Oscar Wilde untersucht Choreograf Felix Landerer in seiner Uraufführung »Dorian« das Phänomen Kunst. Was ist gute Kunst? Wer entscheidet? Und welche Meinung zählt? Exklusive Einblicke vorab lassen sich bei der Einführungssoirée am Mittwoch, 6. November um 19 Uhr im Opernhaus erhaschen. #zauberdesschönen #scheinundsein #sindwirnichtalleeinbisschendorianhttp://bit.ly/NTM_Dorian

Publiée par Nationaltheater Mannheim sur Lundi 4 novembre 2019

 

Vor dem Hintergrund der vielfältigen Kunstbezüge in Wildes einzigem Roman Das Bildnis des Dorian Gray und anlehnend an dessen berühmte »Vorrede«, welche wie kein zweiter Text für die ästhetischen Theorien des Autors steht, führt Dorian in den Raum der Kunst – ins Museum – und skizziert die farbige Welt des Kunstbetriebs mit all ihrer Magie, Faszination, aber auch den Abhängigkeiten und Schattenseiten. Im Figurengeflecht von Kuratorin, Künstler, Kritiker und Publikum wird das Selbstverständnis von Künstlern hinterfragt und ein Portrait dieses außergewöhnlichen Berufs gezeichnet.

Der international gefragte Choreograf Felix Landerer arbeitet mit renommierten Compagnien wie dem Nederlands Dans Theater II und ist auch in Mannheim kein Unbekannter. Bereits in der Spielzeit 2016/17 überzeugte er mit seinem kraftvollen Männerstück WinnerLoser im Rahmen des Abends New Steps – Bolero.

TANZ_DORIAN_NATIONALTHEATER MANNHEIM_C_Hans Jörg Michel_SZENIK

BESETZUNG

Choreografie Felix Landerer 
Musik von Christof Littmann 
Bühne Till Kuhnert

Kostüme Min Li 
Licht Damian Chmielarz
Dramaturgie Ina Brütting


PRAKTISCHE INFORMATIONEN

  • Premiere 2019 / 2020
  • Uraufführung
  • Einführungssoiree am 6. November 2019
  • Kurzeinführung am 23. und 28. November 2019, um 19 Uhr im Oberen Foyer
  • Weitere Informationen auf der Webseite des Nationaltheater Mannheim: www.nationaltheater-mannheim.de
  • Die Webseite von Felix Landerer: www.felixlanderer.de

 

Fotos: Hans Jörg Michel


WIR EMPFEHLEN AUCH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Maillon Strasbourg Saison 2019-2020 nouveau théâtre Ouverture Pendaison de Crémaillère Eröffnung szenik
Taps Strasbourg Saison 2019-2020 La pièce -Fkrzictions szenikTaps Strasbourg Saison 2019-2020 La pièce -Fkrzictions szenikTaps Strasbourg Saison 2019-2020 La pièce -Fkrzictions szenik
TNS Strasbourg Saison 2019-2020 Vents contraires Jean-René Lemoine szenik TNS Strasbourg Saison 2019-2020 Vents contraires Jean-René Lemoine szenik TNS Strasbourg Saison 2019-2020 Vents contraires Jean-René Lemoine szenik
Manufacture Nancy festival Neue Stücke 2019 szenik Manufacture Nancy festival Neue Stücke 2019 szenik Manufacture Nancy festival Neue Stücke 2019 szenik
Festival Jazzdor Strasbourg 2019 Jazzpassage Offenburg szenikFestival Jazzdor Strasbourg 2019 Jazzpassage Offenburg szenikFestival Jazzdor Strasbourg 2019 Jazzpassage Offenburg szenik

SZENIK AUF INSTAGRAM


Szenik auf Facebook

Newsletter