Le 1er web magazine spectacles | Grand Est transfrontalier
Das 1. webmagazin der darstellenden künste | Grenzüberschreitende Großregion

Vieux Farka Touré

Vergangene Vorstellungen anzeigen  
Kaserne (Basel) | Am 02/05/2014 um 20h00

Peace & love

Vieux Farka Touré stellt auf dem Jazzfestival Basel sein jüngstes Album vor, das leise Töne anschlägt und zum Frieden in seinem von Gewalt gezeichneten Land aufruft. 

Niafunké: In dieser malischen Stadt hatte sich die Familie Farka Touré niedergelassen. Der große Ali Farka Touré spielte dort eines seiner bekanntesten Alben ein – mit eben jenem Titel Niafunké. Zwar hat sein Sohn, der junge Vieux Farka Touré, der Stadt inzwischen den Rücken gekehrt, doch er wandelt weiterhin auf den Pfaden des malischen Blues, dem er amerikanische Einflüsse untermischt, um so die traditionelle Musik zu modernisieren.  
Kurz bevor die französischen Truppen in dem von Gewalt und Krieg gebeutelten Mali eingriffen, nahm er in Bamako sein Album Mon Pays auf und beschloss, zum Ursprung einer versöhnlichen und lebendigen Musik zurückzukehren. Sanfte Töne, die zum Frieden aufrufen und seine Landsleute besänftigen sollen. Nach großen Erfolgen in Israel und den USA hat er den Entschluss gefasst, sich auf ein neues, wesentliches Ziel zu konzentrieren,  indem er Texte singt, die von Herzen kommen. Gefühlvoll, zart und rhythmisch – wie eine frische Brise. (C.B.)

Kritik über das Album Mon Pays in The Guardian  

BONUS
Vieux Farka Touré live

 

 


Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

KUMA_Hiwa_k_MannheimKUMA_Hiwa_k_MannheimKUMA_Hiwa_k_Mannheim

SZENIK AUF INSTAGRAM


Szenik auf Facebook

Abonnieren Sie unseren zweimal im Monat erscheinenden Newsletter!