Le 1er web magazine spectacles | Grand Est transfrontalier
Das 1. webmagazin der darstellenden künste | Grenzüberschreitende Großregion

Zwei gegen einen

Das Schauspiel Preparadise Sorry Now von Rainer Werner Fassbinder bringt anhand der Geschichte eines Serienmörder-Paars alltägliche Grausamkeiten ans Licht.

Ian Brady und Myra Hindley sind ein Serienmörder-Paar das im England der 1960er-Jahre Kinder und Jugendliche entführt, gefoltert, missbraucht und ermordet hat. Dieses Paar nimmt Rainer Werner Fassbinders Schaupiel als Aufhänger die großen und kleinen Brutalitäten des Alltags aufzudecken. Er zeigt private, gesellschaftliche und religiöse Alltagssituationen auf, in denen das Prinzip zwei gegen einen so lustvoll wie brutal variiert wird. Regisseurin Annette Pullen versteht es, diese Grausamkeiten nicht plakativ in den Vordergrund zu stellen, sondern macht sie durch Geräusche und die Assoziationen des Publikums deutlich. Wozu sind Menschen fähig? Wie faschistisch ist unsere Gesellschaft? Diesen Fragen möchte das Bühnenstück mit seinem radikalen Spiel um Macht und Unterwerfung auf den Grund gehen.

Foto: Maurice Korbel

Einführung zum Stück auf der Website des Theater Freiburg (D)
Gespräch mit den Schauspielern Charlotte Müller und Victor Calero (D)
Eine negative Kritik der Badischen Zeitung (D)
Preparadise Sorry Now auf blogspot.de (D)
Biografie von Fassbinder (D)
Nachruf auf Fassbinder auf Arte (D)
Biografie von Annette Pullen (D)


WIR EMPFEHLEN AUCH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Le Carreau Spielzeit 2019-2020 szenik Le Carreau Spielzeit 2019-2020 szenik
TNS Retour à Reims Saison 2019-2020 szenik TNS Retour à Reims Saison 2019-2020 szenik TNS Retour à Reims Saison 2019-2020 szenik

SZENIK AUF INSTAGRAM


POLE-SUD saison 2019-2020 anniversaire szenik POLE-SUD saison 2019-2020 anniversaire szenik POLE-SUD saison 2019-2020 anniversaire szenik

Szenik auf Facebook

Newsletter