Le 1er web magazine spectacles | Grand Est transfrontalier
Das 1. Webmagazin der darstellenden künste | Grenzüberschreitende Region Grand Est

Der Faust der Stunde oder die Zeitknappheit is coming

Als Arrigo Boito im Jahr 1868 seine Version der Faust-Geschichte auf die Bühne der Mailänder Scala brachte, wurde diese zu einem Desaster. Erst die Zweitfassung, die einige Zeit später in Bologna das Licht der Welt erblickte, brachte dem Komponisten Erfolg ein. 

 

Àlex Ollé, einer der sechs künstlerischen Leiter des in Barcelona gegründeten Theaterkollektivs La Fura dels Baus (und der in dieser Saison bereits mit seiner Frankenstein-Inszenierung in der Brüsseler Oper La Monnaie / De Munt verblüffte), beschäftigt sich nun mit einer Wette, die in die Weltliteratur einging. Gott und der Teufel wetten um Faust. Kann ein solch Gelehrter durch Gelüste vom rechten Weg abkommen? Mephisto hat da keinen Zweifel und führt den Professor an der Nase entlang. Doch ist es nicht die Ekstase, die Boitos Faust sucht, sondern einen Moment der Ruhe. 

Die Zeit rinnt uns wie Sand durch die Hände. Gerade in unserer heutigen Gesellschaft haben viele das Gefühl, diese nicht mehr zu kontrollieren. Wie alles realisieren, das man sich vorgenommen hat? Wann dazu kommen, einfach mal die Gedanken verstummen zu lassen? Somit wird diese Faust-Interpretation zu einem sehr aktuellen Thema. Nehmen wir uns die Zeit, diese in ihrer Komplexität zu genießen.  


BESETZUNG

Musikalische Leitung Valerio Galli
Regie Àlex Ollé (La Fura dels Baus)
Bühne Alfons Flores
Kostüme Lluc Castells
Licht Urs Schönebaum
Dramaturgie Franz-Erdmann Meyer-Herder
Chor Manuel Pujol

Mefistofele Adam Palka
Faust David Junghoon Kim
Margherita/Elena Elizabeth Caballero
Wagner/Nerèo Christopher Sokolowski
Marta/Pantalis Alexandra Urquiola
Staatsopernchor Stuttgart, Staatsorchester Stuttgart, Kinderchor der Oper Stuttgart


  • Oper in einem Prolog, vier Akten und einem Epilog

  • Libretto vom Komponisten nach Johann Wolfgang von Goethes Faust I und II

  • Koproduktion mit der Opéra de Lyon

  • In ital. Sprache mit dt. Übertiteln

  • Altersempfehlung: ab Klasse 9

  • Einführung 45 Min. vor Vorstellungsbeginn

  • Weitere Informationen auf der Webseite der Staatsoper Stuttgart : staatsoper-stuttgart.de

Foto: Jean-Louis Fernandez


WIR EMPFEHLEN AUCH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

Currently Playing
CirkCirk
Theater Freiburg E-Magazin3 szenikTheater Freiburg E-Magazin3 szenikTheater Freiburg E-Magazin3 szenik

SZENIK AUF INSTAGRAM


Szenik auf Facebook