Le 1er web magazine spectacles | Grand Est transfrontalier
Das 1. webmagazin der darstellenden künste | Grenzüberschreitende Großregion

König Arthur

H. Purcell, J. Dryden, E. Palmetshofer, S. Kimmig
Vergangene Vorstellungen anzeigen  
Theater Basel (Basel) | 13/09/2018 - 16/12/2018 | 17 Vorstellungen
Alle einsehen 

Von Legenden und der Liebe

Das Theater Basel startet seine neue Saison mit barockem Pomp und kreativen Köpfen! Henry Purcells und John Drydens Semi-Oper König Arthur zieht in den Kampf um Ehre und Liebe. Inszeniert von Stephan Kimmig und musikalisch von Christopher Moulds geleitet, können wir hier an der Seite von Legenden stehen und den Herbst mit barocken Tönen beschreiten.

 

 

Großbritanniens König Arthur und Sachsens König Oswald sind Erzfeinde. Beide wollen ihr Reich vergrößern und sind obendrein auch noch in dieselbe Frau verliebt. Allerdings hat König Arthur einen Kontakt in seinem Adressbuch, der ihm tatkräftig zur Seite steht: der Zauberer Merlin. So werden die Schwerter geschliffen und die Soldaten angetrieben. Allerdings gelingt es Oswald Emmeline, Arthurs Verlobte, zu entführen. Wut, Magie und Intrigen werden zusammen in einen Topf geworfen und spielen mit den Herzen der Akteure ein durchtriebenes Spiel. Wer kann diesem ein Ende bereiten und werden am Ende doch noch die Hochzeitsglocken ertönen? 

Henry Purcells und John Drydens Semi-Oper mischt Oper, Tanz und Schauspiel. In dieser neuen Produktion wurde der Österreicher Ewald Palmetshofer mit einer Neudichtung des Textes beauftragt, dessen sich der mit diversen Preisen ausgezeichnete und aus Stuttgart kommende Regisseur Stephan Kimmig und der Barockexperte Christopher Moulds angenommen haben. Hier klettert die Gänsehaut weit auf dem Spannungsbarometer nach oben (und wird, unter anderem, mit der berühmten Arie, genannt „Cold Song“, des Cold Genius belohnt). Ach, einen solchen Saisonstart lieben wir!

 

Semi-Oper von Henry Purcell und John Dryden in einer Neudichtung von Ewald Palmetshofer.

 

Christopher Moulds, musikalische Leitung

Stephan Kimmig, Inszenierung

Michael Clark, Chor

 

Mit

Elias Eilinghoff, Steffen Höld, Martin Hug, Nils Rovira-Munoz, Frank Fannar Pederson, Javier Rodriguez Cobos, Mirko Campigotto, Lisa Stiegler, Raquel Rey Ramos, Michael Wächter, Max Mayer, Carina Braunschmidt, Vincent Glander, Leela Subramaniam, Sarah Brady, Kristina Stanek, Hyunjai Marco Lee, Emanuel Heitz, Riccardo Fassi, Domen Krizaj

Chor des Theater Basel, La Cetra Barockorchester Basel, Statisterie des Theater Basel

 

 

Foto: Sandra Then

  • Premiere 2018

  • Eine Produktion von Oper, Ballett & Schauspiel

  • Lieder in engl. Sprache mit dt. Übertiteln

  • Ab 12 Jahren

  • Weitere Informationen auf der Homepage des Theater Basel 

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

KUMA_Hiwa_k_MannheimKUMA_Hiwa_k_MannheimKUMA_Hiwa_k_Mannheim

SZENIK AUF INSTAGRAM


Szenik auf Facebook

Abonnieren Sie unseren zweimal im Monat erscheinenden Newsletter!