Le 1er web magazine spectacles | Grand Est transfrontalier
Das 1. Webmagazin der darstellenden künste | Grenzüberschreitende Region Grand Est

Das Theater Basel präsentiert Rossinis Barbier von Sevilla in einer Inszenierung von Kirill Serebrennikov

Das Theater Basel lädt in dieser Saison zu einer Figaro-Trilogie ein und beginnt mit Rossinis listenreichen Barbier Figaro. Mit dem Rossini-Spezialisten David Parry und dem (großartigen) Kirill Serebrennikov, der die Geschichte in die Social Media-Welt versetzt.

191019_OPER_BARBIER SEVILLA_THEATER BASEL_C_Priska Ketterer_SZENIK

Mit allen Mitteln der Kunst umwirbt Lindoro alias Graf Almaviva seine Angebetete Rosina und lässt nichts unversucht, um sie möglichst oft zu Gesicht zu bekommen. Doch Doktor Bartolo, der Vormund Rosinas, bewacht sein schönes (und vor allem wohlhabendes) Mündel mit Argusaugen, denn auch er hat sich ebenso wie der Graf in den Kopf gesetzt, Rosina zu heiraten. Mithilfe des schlauen und listenreichen Barbiers Figaro gelingt es dem Grafen, sich Zugang zu Bartolos Haus sowie zu Rosinas Herzen zu verschaffen – und sie schließlich aus ihrem häuslichen Gefängnis zu befreien.

Der gefeierte russische Film-, Theater- und Opernregisseur Kirill Serebrennikov, der zuletzt fast zwei Jahre lang in Moskau unter Hausarrest stand, hat die vielleicht witzigste und temporeichste Oper des Belcantomeisters Rossini in die rasante Bilderflutwelt der Social Media übersetzt.

191019_OPER_BARBIER SEVILLA_THEATER BASEL_C_Priska Ketterer_SZENIK

Am Dirigentenpult steht der Rossini-Spezialist David Parry. Die russische Sopranistin Vasilisa Berzhanskaya, die am Theater Basel bereits in der Titelpartie in Rossinis Oper La Cenerentola für Furore sorgte, kehrt als Rosina ans Theater Basel zurück.

Neben Gioachino Rossinis Il barbiere di Siviglia und Wolfgang Amadeus Mozarts Le nozze di Figaro steht in dieser Spielzeit auch der dritte Teil der Beaumarchais-Trilogie, La mère coupable in der Vertonung des französischen Komponisten Darius Milhaud, als Oper am Klavier auf dem Programm des Theater Basel.


BESETZUNG

Musikalische Leitung David Parry

Nachdirigat Simone Di Felice
Inszenierung, Bühne und Kostüme Kirill Serebrennikov
Szenische Neueinstudierung Julia Huebner
Mitarbeit Bühne Alexej Tregubov

Video Ilya Shagalov
Licht Diego Leetz
Chor Michael Clark
Dramaturgie Johanna Wall, Natalie Widmer

Il Conte Almaviva  Alasdair Kent
Bartolo Andrew Murphy
Rosina Vasilisa Berzhanskaya, Kristina Stanek
Figaro Gurgen Baveyan

Basilio Antoin Herrera-Lopez Kessel
Berta Kali Hardwick
Fiorello Dmytro Kalmuchyn
Un Ufficiale Vivian Zatta

Figaro Doubles Ismael del Valle, Lohan Jacquet, Benjamin Lindh Medin
Gitarrist Jan Fitschen
Chor des Theater Basel
Es spielt das Sinfonieorchester Basel.


PRAKTISCHE INFORMATIONEN

  • Eine Produktion der Komischen Oper Berlin, Neueinstudierung für das Theater Basel
  • Libretto von Cesare Sterbini nach der Komödie von Pierre-Augustin Caron de Beaumarchais
  • In italienischer Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln
  • Ab 10 Jahren
  • Einführung 30 Min. vor Vorstellungsbeginn
  • Weitere Informationen auf der Webseite des Theater Basel: www.theater-basel.ch

 

Bild: Priska Ketterer


WIR EMPFEHLEN AUCH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

Currently Playing
Le Carreau Lancement saison 20-21 szenikLe Carreau Lancement saison 20-21 szenik
Resonanzen Festival 2020 szenikResonanzen Festival 2020 szenikResonanzen Festival 2020 szenik
Comédie de Colmar Saison 20-21 Lancement de saison szenikComédie de Colmar Saison 20-21 Lancement de saison szenikComédie de Colmar Saison 20-21 Lancement de saison szenik
La Nef Wissembourg Le Cirque Piètre saison 20-21 szenikLa Nef Wissembourg Le Cirque Piètre saison 20-21 szenikLa Nef Wissembourg Le Cirque Piètre saison 20-21 szenik
TNS Saison 20-21 Lancement szenik TNS Saison 20-21 Lancement szenik TNS Saison 20-21 Lancement szenik

SZENIK AUF INSTAGRAM


Szenik auf Facebook