Le 1er web magazine spectacles | Grand Est transfrontalier
Das 1. webmagazin der darstellenden künste | Grenzüberschreitende Großregion

Ex-Machina

Sans Objet von Aurélien Bory ist ein Stück ohne Worte, das Mensch und Maschine gegenüberstellt. Ein burlesker und unheimlicher Dialog.

In der Mitte der Bühne, ein riesiger Roboter, eine ungeheuerliche Metalmasse. Daneben erscheint der Schauspieler und Tänzer klein und zerbrechlich. Das Verhältnis der beiden ist mal freundschaftlich, mal konfliktgeladen. Der Künstler stellt der Kraft der Maschine die Beweglichkeit seines Körpers und seines Geistes entgegen. Trotz der teilweise burlesken Situationen ist diese Gegenüberstellung unheimlich und der Mensch überfordert. Die Konfrontation zwischen Mensch und Maschine wurde in Film und Literatur zwar schon oft behandelt, doch Sans Objet haucht diesem Thema viel Poesie ein. Zwischen Tanz, Performance und Installation spielt das Stück von Aurélien Bory mit den kulturellen Bezügen und appelliert sowohl an das kollektive Gedächtnis als an die Gefühlswelt des Zuschauers. Wie gewohnt lässt der Künstler dem Zuschauer somit viel Interpretationsspielraum. (S.D.)

Foto: Aglaé Bory

Aurélien Bory wird im Dezember ebenfalls in La Filature sein mit Azimut
 

Etiketten:Aurélien Bory

WIR EMPFEHLEN AUCH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Comédie de Reims Anniversaire szenikComédie de Reims Anniversaire szenik
tjp strasbourg saison 2019-2020 szeniktjp strasbourg saison 2019-2020 szeniktjp strasbourg saison 2019-2020 szenik

SZENIK AUF INSTAGRAM


Szenik auf Facebook

Newsletter