Le 1er web magazine spectacles | Grand Est transfrontalier
Das 1. webmagazin der darstellenden künste | Grenzüberschreitende Großregion

Astrid Lindgrens berühmte Abenteurerin Ronja Räubertochter auf der Bühne des Staatstheater Mainz

Die Regisseurin Asli Kişlal widmet sich im Staatstheater Mainz einem Klassiker für alle aufgeweckten, mutigen und ins kalte Wasser springenden Abenteurer. Und wer hätte bessere Geschichten für solche Charaktere geschrieben als Astrid Lindgren?

JUNGES THEATER_RONJA RAUBERTOCHTER_STAATSTHEATER MAINZ_C_ANDREAS ETTER_SZENIK

Wie immer an Ronjas Geburtstag singen die Mattisräuber und es wird die Geschichte ihrer Geburt in einer Gewitternacht erzählt. Aber in diesem Jahr gelingt es Ronja außerdem, ihren Vater Mattis davon zu überzeugen, dass sie von nun an die Mattisburg verlassen darf.

In den Wäldern entdeckt sie eine neue Welt und übt, sich vor den Graugnomen, den Wilddruden und anderen Gefahren in Acht zu nehmen, indem sie direkt auf sie zugeht. Dort trifft Ronja auf Birk, den Sohn der verfeindeten Borkaräuber, die ausgerechnet in den Nordteil der Mattisburg gezogen sind. Nur der Höllenschlund, den in der Gewitternacht ein Blitz verursachte, trennt jetzt die beiden Räuberbanden.

Birk bringt Ronja bei, wie schön es sein kann, gemeinsam im Wald unterwegs zu sein – und sie werden heimliche Freunde. Als Mattis eines Tages Birk gefesselt in die Burg bringt, um den Auszug der Borkaräuber zu erpressen, trifft Ronja eine folgenschwere Entscheidung. Birk und sie ziehen in den Wald und beginnen ein eigenes Leben.

JUNGES THEATER_RONJA RAUBERTOCHTER_STAATSTHEATER MAINZ_C_ANDREAS ETTER_SZENIK

BESETZUNG

Inszenierung Asli Kişlal
Ausstattung Birgit Kellner, Christian Schlechter
Musik Uwe Felchle
Dramaturgie Katrin Maiwald
Licht Peter Meier

Ronja Gesa Geue
Birk Simon Braunboeck
Lovis Anika Baumann
Mattis Vincent Doddema
Borka Johannes Schmidt
Undis Gili Goverman
Glatzenpeer Martin Herrmann

Waldwesen und Räuber Emily Paefgen, Martina Schudok, Malin Steitz, Pauline Willim, Stella Winter, Marc Lepage


PRAKTISCHE INFORMATIONEN

  • Für die Bühne bearbeitet von Barbara Hass
  • Premiere 2019 / 2020
  • Ab 6 Jahren
  • Weitere Informationen auf der Webseite des Staatstheater Mainz: www.staatstheater-mainz.com

 

Foto: Andreas Etter


WIR EMPFEHLEN AUCH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Maillon Strasbourg Saison 2019-2020 nouveau théâtre Ouverture Pendaison de Crémaillère Eröffnung szenik
Taps Strasbourg Saison 2019-2020 La pièce -Fkrzictions szenikTaps Strasbourg Saison 2019-2020 La pièce -Fkrzictions szenikTaps Strasbourg Saison 2019-2020 La pièce -Fkrzictions szenik
TNS Strasbourg Saison 2019-2020 Vents contraires Jean-René Lemoine szenik TNS Strasbourg Saison 2019-2020 Vents contraires Jean-René Lemoine szenik TNS Strasbourg Saison 2019-2020 Vents contraires Jean-René Lemoine szenik
Manufacture Nancy festival Neue Stücke 2019 szenik Manufacture Nancy festival Neue Stücke 2019 szenik Manufacture Nancy festival Neue Stücke 2019 szenik
Festival Jazzdor Strasbourg 2019 Jazzpassage Offenburg szenikFestival Jazzdor Strasbourg 2019 Jazzpassage Offenburg szenikFestival Jazzdor Strasbourg 2019 Jazzpassage Offenburg szenik

SZENIK AUF INSTAGRAM


Szenik auf Facebook

Newsletter