Le 1er web magazine spectacles | Grand Est transfrontalier
Das 1. webmagazin der darstellenden künste | Grenzüberschreitende Großregion

Les Giboulées 2016, Biennale Internationale

Straßburg und Eurometropole
Vergangene Vorstellungen anzeigen  

40 Jahre Vielseitigkeit

Es ist mittlerweile zu einem unumgänglichen Ereignis des Frühjahres geworden, und das nicht nur für die Straßburger. Les Giboulées, internationale Biennale, kommt dieses Jahr zurück und feiert bei der Gelegenheit ihren 40.Geburtstag.

Die Beziehung des TJP zur Marionettenkunst ist eine lange Geschichte, die in dieser Woche, unter dem berühmten Triptychon „Körper-Objekt-Bild“ steht und gefeiert wird. Dieser wird in diesem Jahr von den Themen „Marionette“, „Raum“, „Figur“, „Text“ und „Materie“ ausgeschmückt. Die neue Ausgabe versucht damit, einen noch tiefgründigeren und wahren Charakter zu schaffen, der sich mit unserer Beziehung zur Welt und denen, die sie beleben, auseinandersetzt. Denn darauf konzentriert sich die Biennale nun schon seit 40 Jahren: Sie präsentiert verschiedene Formen der Interaktion zwischen Menschen und Objekten, um das Befremdliche, den Anderen, die unfassbare Identität des Seins… und der Dinge vorzustellen und zu hinterfragen. Oder, um es in einem Wort zu sagen,  es ist die Vielfältigkeit der Existenz, die im Mittelpunkt des Festivals steht. Im Ganzen ergibt sich daraus eine offene und sensible Ausgabe, so wie es der Direktor des TJP, Renaud Herbin, möchte, denn für ihn „schenken uns diese Werke das Vertrauen zu interpretieren und beleben dabei unseren Wunsch, Unbekanntes zu entdecken„. Fantasie und Neugier werden also die einzigen Entscheidungsträger sein!

Mehr als 31 Ensembles sind zum Festival eingeladen, welches an 10 verschiedenen Orten der Eurometropole stattfindet und zu 75 Veranstaltungen in acht Tagen einlädt. Ein reiches Programm für jedermann, basierend auf zahlreichen Kollaborationen, so zum Beispiel  auf den deutsch-französischen Zusammenarbeiten für die Stücke Ich schaue dich an, The Ventriloquists Convention oder Zerstörung, die in Details in unserer Auswahl wiederzufinden sind. (M.G.)

 


La sélection Szenik :

  • The Ventriloquists Convention

    The Ventriloquists Convention

    Vom 16. bis 24. März im Straßburger TJP, Große Bühne Jedes Jahr finden sich Bauchredner aus allen Herren Ländern zum bedeutendsten Treffen dieses Genre in Kentucky zusammen. Eine Begegnung, die als Ausgangspunkt für Gisèle Viennes fiktives Stück dient. - Unser Artikel über die Veranstaltung

  • Ich schaue dich an

    Ich schaue dich an

    Von 12. bis 14. März im TNS salle Gignoux, Straßburg Jarg Pataki präsentiert vier Personen, deren Alltag von numerischen Überwachungssystemen regiert wird… Dabei handelt es sich um mehr als nur einen Bezug zu Orwell: Es verweist auf unsere Gesellschaft. - Unser Artikel über das Stück

  • Zerstörung

    Zerstörung

    Am 14. März im Espace K, Straßburg Die Studenten der Stuttgarter Hochschule für Musik und Darstellende Kunst stellen die fast schon apokalyptische Zerstörung  in einem experimentellen Projekt dar. - Unser Artikel über dieses Projekt

  • Plan B

    Plan B

    Am 13. März im Théâtre du Maillon, Straßburg Die Theaterregisseure Aurélien Bory und Phil Soltanoff präsentieren Plan B, ein Stück über einen Mann, der, gefangen in einem szenisch unnatürlichen Raum, zu einem Studienobjekt wird.  - Unser Artikel über die Veranstaltung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren Sie unseren zweimal im Monat erscheinenden Newsletter!


Szenik auf Facebook