Le 1er web magazine spectacles | Grand Est transfrontalier
Das 1. webmagazin der darstellenden künste | Grenzüberschreitende Großregion

Tanze Tango mit mir und lache aus vollem Herzen

Das diesjährige Festival Arsmondo 2019 reist mit uns nach Argentinien. In den kommenden Wochen können wir mehr über die Musik, das Theater, den Tango und das Leben in dem südamerikanischen Land erfahren und uns mit seinem Einfluss auf europäische Künstler auseinandersetzen, sei es in Opern-, Tanz-, Kino-, Konferenz- oder Konzertform. Mit dabei sind Mariano Pensotti, Matias Tripodi, Armando Noguera, das Orchestre philharmonique de Strasbourg, Stanislas Nordey, das Wonder Brass Ensemble

 

Mit einem Programm aus Opern, Konzerten, Lesungen, Ausstellungen und Gesprächen gestaltet sich diese Festivalausgabe zu einem feurigen Vergnügen! Im Mittelpunkt stehen zwei neue Produktionen: Beatrix Cenci des Komponisten Alberto Ginastera, inszeniert vom argentinischen Theaterregisseur Mariano Pensotti und unter der musikalischen Leitung von Marko Letonja, präsentiert uns das herzzerreißende, schwere Leben einer jungen Frau. Die zweite Neuproduktion Maria de Buenos Aires vereint in dieser Tango-Oper von Horacio Ferrer und Astor Piazzolla Tanz und Oper, und lässt sich dabei vom Choreografen Matias Tripodi und dem Dirigenten Nicolas Agullo leiten.
Zahlreiche Konzerte nehmen uns in die Vielschichtigkeit der argentinischen Musik mit, sei es sinfonisch mit dem Orchestre philharmonique de Strasbourg oder dem Orchestre symphonique de Mulhouse, klassisch rezitativ mit dem Bariton Armando Noguera, blechbasig schwungvoll mit dem Wonder Brass Ensemble, fantasievoll mit der Bandoneon-Spielerin Louise Jallu oder erfinderisch und zeitreisend mit dem Ensemble Lovemusic.
In Publikumsgesprächen mit der Tänzerin Ludmila Pagliero (Opéra national de Paris) und Bruno Bouché, über Pina Bauschs Verhältnis zum Tango, das Leben der Mäzenin Victoria Ocampo oder das zeitgenössische argentinische Theater mit Mariano Pensotti – hier können wir mehr über die Besonderheiten der argentinischen Kultur und ihren Einfluss auf europäische Künstler erfahren.
Auch Kinder kommen bei dieser Reise auf ihre Kosten und können sich mit Musik, Tanz, Märchen und Gesang ins Abenteuer stürzen (währenddessen die Eltern vom reichhaltigen Kinoprogramm des Festivals profitieren?)!
Hier ist für jeden Reiselustigen etwas dabei! Buen viaje!

 

 

Bild: Opéra national du Rhin

  • Ebenfalls auf szenik
  • Beatrix Cenci – 17 – 25 März 2019 in Straßburg und 05 & 07 April 2019 in Mulhouse
  • Maria de Buenos Aires – 26 – 28 April 2019 in Mulhouse, 05 – 10 Mai 2019 in Straßburg und 16 & 17 Mai 2019 in Colmar
  • Konzert des OPS I De l’or en Bartók – 28 und 29 März 2019 in Straßburg

WIR EMPFEHLEN AUCH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

OPS orchestre philharmonique strasbourg ivresses sonores jean-guihen queyras seznik
KUMA Inspiration Matisse 2019 szenik KUMA Inspiration Matisse 2019 szenik KUMA Inspiration Matisse 2019 szenik
Triptyque cie gourbi bleu espace 110 illzach szenikTriptyque cie gourbi bleu espace 110 illzach szenikTriptyque cie gourbi bleu espace 110 illzach szenik

SZENIK AUF INSTAGRAM


Festival Jazzdor Strasbourg 2019 Jazzpassage szenikFestival Jazzdor Strasbourg 2019 Jazzpassage szenikFestival Jazzdor Strasbourg 2019 Jazzpassage szenik

Szenik auf Facebook

Newsletter