Praktisches

Alle Veranstaltungstage und -orte

Alle Veranstaltungen in :
Mulhouse - La Filature
www.lafilature.org
Reservierungen : +33 (0) 3 89 36 28 28
Wie komme ich hin?

Strasbourg - Opéra national du Rhin
www.operanationaldurhin.eu
Reservierungen : +33 (0) 825 84 14 84
Wie komme ich hin?

Colmar - Théâtre Municipal
www.theatre.colmar.fr
Reservierungen : +33 (0) 3 89 20 29 02
Wie komme ich hin?

Maria de Buenos Aires

Astor Piazzolla, Horacio Ferrer, Matias Tripodi, Nicolas Agullo
26. bis 28. April 2019 | 3 Auff. | Mulhouse | La Filature
05. bis 10. Mai 2019 | 5 Auff. | Strasbourg | Opéra national du Rhin
16. Mai 2019 | 17 Mai 2019 | Colmar | Théâtre Municipal

Tanze Maria, tanze!

Diese Inszenierung ist einer der unerwarteten Höhepunkte des Festivals Arsmondo 2019: Maria de Buenos Aires, die Allegorie des Tangos, kommt hier mit einer jungen, energischen Besetzung auf die Bühne und erzählt dabei die Geschichte einer Frau, die sich ihren Leidenschaften, unter einem schattigen Himmel, hingibt. Eine Choreografie von Matias Tripodi, musikalisch geleitet von Nicolas Agullo

 

Maria de Buenos Aires erzählt die Geschichte einer Legende – einer Frau, die sich, als Allegorie des Tangos verstehend, Lust und körperlichen Vergnügen hingibt, kurz den Erfolg genießt, um verarmt in einem Freudenhaus zu sterben. Ihre Seele allerdings lässt auch nach dem Tod keine Ruhe und wandelt durch die Straßen der Stadt Buenos Aires.
In dieser Inszenierung nimmt es der argentinische Choreograf Matias Tripodi mit dem Leben dieses Mythos auf. Als angesehener Choreograf des zeitgenössischen Tanzes Argentiniens hat er bereits für das Tanztheater Pina Bausch Projekte erarbeitet und hinterfragt die Präsenz, Darstellung und Ausdrucksweisen des Tangos. Mit der 26-jährigen, über aus talentierten Banoneon-Spielerin Carmela Delgado und einer ausgewählten Besetzung werden uns an diesem Abend Tanz und Musik mit Leidenschaft übergießen.

 

Choreografie, Dekor Matias Tripodi
Choreografie-Assistenz Xingi Huang
Musikalische Leitung Nicolas Agullo
Kostüme Xavier Ronze
Licht Romain de Lagarde
Szenische Projektionen (Fotografien) Claudio Larrea

Mit
Maria Ana Karina Rossi
El Duende Alejandro Guyot
Tenor Stefan Sbonnik
Violinensolo Federico Sanz
Banoneon-Solo Carmela Delgado

Ballett der Opéra national du Rhin
La Grossa – Orchestre Tipica de la Maison Argentine

 

 

Foto: ONR

 

Weitere Informationen
  • Uraufführung im Mai 1968 in der Sala Planeta, Buenos Aires
  • „Tango-Operita“, Libretto von Horacio Ferrer, Komposition Astor Piazzolla, für 16 Tänzer
  • Premiere 2019 
  • Ab 12 Jahren
  • Dauer: 1 Std. 30
  • Am 26.04.2019 findet ein Blechblasinstrument des Orchestre symphonique de Mulhouse auf den Stufen der Filature um 18H30 statt. 
  • Einführung 30 Min. vor Vorstellungsbeginn mit Pasquale Nocera 

 

Kommentare (0)
Es hat bisher noch niemand diese Veranstaltung kommentiert - seien Sie die/der Erste!
Alle Kommentare
Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.
CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Pelléas et Mélisande
Klassik | Freiburg | 30. Mai 2019
LE PRINTEMPS DU TANGO/Festivaleröffnung
Tanz | Mulhouse | 6. Juni 2019
Cats on Trees
Rock Pop Elektro | Meisenthal | 7. Juni 2019
LE PRINTEMPS DU TANGO/Grosser Tangobal
Tanz | Mulhouse | 9. Juni 2019
La princesse arabe
Klassik | Mulhouse | 18. Juni 2019
Alle Verlosungen

TNS 2019 - Les Palmiers sauvages

TNS 2019 - Les Palmiers sauvages

Inscription NL DE

Enregistrer