Le 1er web magazine spectacles | Grand Est transfrontalier
Das 1. webmagazin der darstellenden künste | Grenzüberschreitende Großregion

Festen

T. Vinterberg, M. Rukov, C. Teste, Collectif MxM
Vergangene Vorstellungen anzeigen  
Comédie de Reims (Reims) | 10/04/2018 - 12/04/2018 | 3 Vorstellungen
Alle einsehen 
Equilibre (Fribourg) | 08/02/2019 - 09/02/2019 | 2 Vorstellungen
Alle einsehen 
E Werk (Saarbrücken) | 14/06/2019 - 15/06/2019 | 2 Vorstellungen
Alle einsehen 

Ehrlich währt am längsten

Cyril Teste widmet sich in seinem Stück Festen, einer Adaption des gleichnamigen dänischen Films von Thomas Vinterberg, einem Familiendrama, welches uns einen gewaltigen Schauer über den Rücken laufen lässt. Packend. 

 

Helge feiert seinen 60. Geburtstag mit seiner Familie und seinen Freunden. An einer prachtvollen Tafel, mit geschmackvollen Blumen und ausgewählten Speisen, erhebt sich der älteste Sohn, Christian, und bringt eine grausame Wahrheit über seinen Vater auf den Tisch. Dieser habe ihn und seine Zwillingsschwester Linda jahrelang missbraucht, woraufhin sich das Mädchen das Leben nahm. Vater und Sohn geraten daraufhin in einen Kampf aus Erinnerungen und Schuldzuweisungen. Wie ein griechischer Held bietet Christian, gespielt von Mathias Labelle (welcher bereits in Nobody von Cyril Teste glänzte) seinem Vater die Stirn. Bricht mit der schweren Stille, welche das familiäre Oberhaupt mit eiserner Faust anordnet und versucht damit seiner Schwester und ihm selbst Frieden zu geben. 

In einer atemlos lassenden Inszenierung kommen Film und Schauspiel aufeinander, um die schweren Vorwürfe und Fassungslosigkeit bis ins kleinste Detail aufzufassen. Dieses Theaterstück wird Sie bis ins Mark treffen – durch seine schonungslose Gewalt, Ehrlichkeit und makellose Inszenierung. 

 

Cyril Teste, Inszenierung

Thomas Vinterberg und Mogens Rukov, Text

 

Mit

Estelle André, Vincent Berger, Hervé Blanc, Sandy Boizard oder Marion Pellissier oder Katia Ferreira, Sophie Cattani oder Sandy Boizard, Bénédicte Guilbert, Mathias Labelle, Danièle Léon, Xavier Maly oder Eric Forterre, Lou Martin-Fernet, Ludovic Molière, Catherine Morlot, Anthony Paliotti oder Théo Costa-Marini, Pierre Timaitre, Gérald Weingand, Laureline Le Bris-Cep

 

 

Foto: Simon Gosselin

  • Die Homepage des Collectif MxM

  • Dauer: 110 Min. 
  • In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln
  • Deutschlandpremiere
  • Im Rahmen des Festivals Perspectives 2019 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abonnieren Sie unseren zweimal im Monat erscheinenden Newsletter!

KUMA_Hiwa_k_MannheimKUMA_Hiwa_k_MannheimKUMA_Hiwa_k_Mannheim

Szenik auf Facebook

Commentaires récents