Le 1er web magazine spectacles | Grand Est transfrontalier
Das 1. Webmagazin der darstellenden künste | Grenzüberschreitende Region Grand Est

Der Kinderbuchklassiker Das kleine Gespenst von Ottfried Preußler auf der Bühne des Luzerner Theater

Das ungarische Regieduo Dóra Halas und Fruzsina Nagy erzählt im Luzerner Theater die Geschichte eines kleinen Gespenstes, das sich nichts sehnlicher wünscht, als einmal die Welt bei Tag zu sehen. Nach dem Kinderbuchklassiker von Ottfried Preußler.

unges-theater_das-kleine-gespenst_luzerner-theater_c_ingo-hoehn_szenik

Seit ewigen Zeiten lebt auf der Burg Eulenstein ein kleines Gespenst. Es kann fliegen und mit einem magischen Schlüsselbund alle Türen öffnen. Jede Nacht, pünktlich zur Geisterstunde, wacht es auf und wünscht sich nichts sehnlicher, als einmal die Welt bei Tag zu sehen. Doch nie gelingt es ihm, wach zu bleiben – sobald die Geisterstunde vorbei ist, schläft es wieder ein. Bis zu jenem Augenblick: Plötzlich ist alles anders, so hell und farbig! Sein Traum ist wahr geworden und eine abenteuerliche Reise in den Tag beginnt …

 

«Hauptsache – dachte es – dass ich mir endlich die Welt bei Tag betrachten kann! Los jetzt, ich darf keine Zeit verlieren … »

 

Das ungarische Regieduo Dóra Halas und Fruzsina Nagy bringt den Kinderbuchklassiker von Otfried Preußler mit mehr als 70 spektakulären Kostümen, dem Schauspielensemble des Luzerner Theater, dem Lucerne City Choir und der Animation von François Chalet (Dozent der Hochschule Luzern – Design & Kunst) als visuell-musikalisches Theatererlebnis auf die Bühne. Ein Abenteuer nicht nur für das Gespenst, sondern auch für die kleinen und großen Besucherinnen und Besucher.

unges-theater_das-kleine-gespenst_luzerner-theater_c_ingo-hoehn_szenik

BESETZUNG

Inszenierung Fruzsina Nagy, Dóra Halas
Komposition Dóra Halas
Bühne und Kostüme Fruzsina Nagy
Mitarbeit Bühne Sophie Köhler
Animation François Chalet
Liedtexte Lisa Brunner
Licht Clemens Gorzella
Dramaturgie Gábor Thury

Schauspielensemble
Lucerne City Choir


PRAKTISCHE INFORMATIONEN

  • Premiere 2019 / 2020
  • Ab 6 Jahren
  • Für Familien: Geisterstunde am 30.11.2019 & 5.01.2020:
    Die Geisterstunde bietet für die ganze Familie eine spielerische Einführung in das Stück Das kleine Gespenst. Groß und Klein lernen die verschiedenen Figuren der Geschichte etwas näher kennen und finden heraus, wer hier eigentlich wen erschreckt. (Ab 6 Jahren)
  • Bastelwettbewerb für Primarschulklassen: Die Kunstwerke können ab dem 19. November im Foyer 2. Rang eine Stunde vor Vorstellungsbeginn und im Anschluss an die Vorstellung bestaunt werden.
  • Weitere Informationen auf der Webseite des Luzerner Theater: www.luzernertheater.ch

 

Bild: Ingo Hoehn


WIR EMPFEHLEN AUCH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

Currently Playing
CCAM / Scène Nationale de Vandoeuvre Lancement de Saison 2020-2021 szenikCCAM / Scène Nationale de Vandoeuvre Lancement de Saison 2020-2021 szenik
Theater Freiburg E-Mag 2020 szenikTheater Freiburg E-Mag 2020 szenikTheater Freiburg E-Mag 2020 szenik
TNS SAISON 20-21 szenikTNS SAISON 20-21 szenikTNS SAISON 20-21 szenik
KUMA Kunsthalle Mannheim UMBRUCH 2020 szenikKUMA Kunsthalle Mannheim UMBRUCH 2020 szenikKUMA Kunsthalle Mannheim UMBRUCH 2020 szenik
La Nef Wissembourg Saison 2020-2021 CLINC! szenikLa Nef Wissembourg Saison 2020-2021 CLINC! szenikLa Nef Wissembourg Saison 2020-2021 CLINC! szenik

SZENIK AUF INSTAGRAM


Szenik auf Facebook