Le 1er web magazine spectacles | Grand Est transfrontalier
Das 1. Webmagazin der darstellenden künste | Grenzüberschreitende Region Grand Est

Tanz am Puls der Zeit: Damian Gmür und Odbayar Badsuuri präsentieren den Ballettabend „Changes“ im Theater Pforzheim.

 

Am Freitag, 26. Juni hebt sich endlich wieder seit der pandemiebedingten Einstellung des Vorstellungsbetriebs im März der Vorhang im Großen Haus des Theaters Pforzheim. 99 Zuschauer*innen – so viele dürfen laut der derzeitigen Bestimmungen Platz nehmen und den neuen, zeitgenössischen Tanzabend „Changes“ genießen.

Gmürs Uraufführung trägt den Titel „45“. Er bezieht sich auf jene 45 Zentimeter, die ein Mensch in alle Richtungen als persönlichen Raum empfindet. Die Überschreitung und Wiederherstellung dieser Grenze bedeutet Nähe, Berührung und Distanz – liebevoll oder getragen von Gewalt.

 

Damian Gmür: „Was passiert, wenn dieser Raum massiv erweitert wird? Wie lassen sich dann Zustände, Bedürfnisse und Geschehnisse von Berührung über Bewegungen generieren?“

 

Bis zur Grenze lotet der Schweizer in seinem neuen Stück „45“ aus, was Tanz ausmacht: Energie, Rhythmus und Dynamik; starker Ausdruckswille, neue Formen und Abstraktion – Tanz als einmaliges Ereignis, hoch abstrakt und tief eigene Empfindungswelten treffend.

Mit großer Neugierde darf man des Weiteren der ersten Arbeit des aus der Mongolei stammenden Tänzers und Choreografen Odbayar Batsuuri für eine zeitgenössische Ballettcompagnie begegnen.

Batsuuri ist Absolvent renommierten Palucca Hochschule für Tanz Dresden, mit der das Ballett Theater Pforzheim seit einigen Jahren kooperiert, und gilt als hochtalentiert. Seine Uraufführung wird zugleich seine Abschlussarbeit werden.


BESETZUNG

 

45

Choreographie – Damian Gmür
Tänzer* – Yannis Brissot, Alex Ferro, Abraham Iglesias Rodriguez, Hyeun Woo Bae, Stella Covi, Fabienne Deesker,; Soraya Leila Emery, Selene Martello

Musik – Collage

Kostüme – Katharina Andes

 

N.N.

In Kooperation mit der Palucca Hochschule Tanz Dresden
Choreographie – Odbayar Batsuuri

Tänzer* – Mei Chen, Alba Valenciano Lopez, Dario Wilmington/Hyeon Woo, Willer G. Rocha/Mariana Filipa Rodriguez Romao

Kostüme – Ulrike Wenk


PRAKTISCHE INFORMATIONEN

  • Premiere 2019 / 2020
  • Dauer: 60 Minuten ohne Pause
  • Die Kreation und Besetzung der einzelnen Werke erfolgte gemäß der derzeit geltenden Verordnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie im Schichtsystem mit festen Teams unter Einhaltung der derzeit geltenden Abstandsregeln und Hygienevorschriften.
  • Weitere Informationen auf der Website des Theater Pforzheim: www.theater-pforzheim.de

 

 

Foto: Theater Pforzheim


WIR EMPFEHLEN AUCH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

Currently Playing
CCAM / Scène Nationale de Vandoeuvre Lancement de Saison 2020-2021 szenikCCAM / Scène Nationale de Vandoeuvre Lancement de Saison 2020-2021 szenik
Theater Freiburg E-Mag 2020 szenikTheater Freiburg E-Mag 2020 szenikTheater Freiburg E-Mag 2020 szenik
TNS SAISON 20-21 szenikTNS SAISON 20-21 szenikTNS SAISON 20-21 szenik
KUMA Kunsthalle Mannheim UMBRUCH 2020 szenikKUMA Kunsthalle Mannheim UMBRUCH 2020 szenikKUMA Kunsthalle Mannheim UMBRUCH 2020 szenik
La Nef Wissembourg Saison 2020-2021 CLINC! szenikLa Nef Wissembourg Saison 2020-2021 CLINC! szenikLa Nef Wissembourg Saison 2020-2021 CLINC! szenik

SZENIK AUF INSTAGRAM


Szenik auf Facebook