Le 1er web magazine spectacles | Grand Est transfrontalier
Das 1. Webmagazin der darstellenden künste | Grenzüberschreitende Region Grand Est

Letzte Hommage

À mon père, une dernière danse et un premier baiser (An meinen Vater einen letzten Tanz und einen ersten Kuss), ein ganz schlichtes Soloprojekt, wurde vom Tänzer und Choreographen Radhouane el Meddeb als Hommage an seinen plötzlich verstorbenen Vater kreiert. 

Radhouane el Meddeb steht allein auf der in weiß gehüllten Bühne mit schwarzer Umgebung, die einer umhertreibenden Insel ähnelt. Er steht aufrecht, kehrt dem Publikum den Rücken zu und wippt mit dem Kopf. Von links nach rechts, von rechts nach links. Als ob er „nein“ sagen würde, als ob er den Horizont mit den Augen absuchen würde, als ob er ein Echo im Unendlichen suchen würde. Im Hintergrund erklingen Ausschnitte aus Bachs Goldberg-Variationen. „Mein Vater ist schon seit 7 Jahren tot, ohne Vorankündigung, allein, eines Morgens. Er hat uns ganz plötzlich verlassen. Ich hatte nicht die Zeit, mich von ihm zu verabschieden“, erzählt Radhouane el Meddeb. Wie sollte er den Kummer und die Leere verarbeiten, welche das brutale Verschwinden seines Vaters verursacht hat, dem er gerne ein letztes Mal sein Herz ausgeschüttet hätte? Er hat lange danach gesucht. Der Groschen fiel, als er über ein Video des amerikanischen Tänzer Steve Paxton stolperte, der zu den Goldberg-Variationen improvisierte. À mon père, une dernière danse… ist eine posthume Hommage, ein friedliches Adieu vom Sohn an den Vater, das die Form eines Solos angenommen hat. Eingebettet wird es in das schwarz-weiße Dekor von Anne Tolleter, mit Blick auf das weiße Gerippe eines toten Tieres, das Oeuvre des tunesischen Keramikers Malek Gnaoui. Mit nacktem Oberkörper, beinahe während des ganzen Spektakels mit dem Rücken zum Publikum gewandt, entwickelt Radhouane el Meddeb minimalistische Formen, Gesten und Worte, Bewegungen sowie Sätze drücken die Geheimnisse des Körpers in der mühsamen Trauerarbeit aus. (C.I.)
Foto © Agathe Poupeney


WIR EMPFEHLEN AUCH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

Currently Playing
Les Narrations du Futur - Le Maillon & le TJP à StrasbourgLes Narrations du Futur - Le Maillon & le TJP à Strasbourg
Passages Transfestival à MetzPassages Transfestival à MetzPassages Transfestival à Metz
https://www.espace110.org/saison-culturelle/lasaisonhttps://www.espace110.org/saison-culturelle/lasaisonhttps://www.espace110.org/saison-culturelle/lasaison
21. Internationale Schillertage - Nationaltheater Mannheim21. Internationale Schillertage - Nationaltheater Mannheim21. Internationale Schillertage - Nationaltheater Mannheim

SZENIK AUF INSTAGRAM

Démostratif - affaire sordideDémostratif - affaire sordideDémostratif - affaire sordide

Szenik auf Facebook