Le 1er web magazine spectacles | Grand Est transfrontalier
Das 1. Webmagazin der darstellenden künste | Grenzüberschreitende Region Grand Est

Das zweite Frühjahrsfestival der Staatsoper Stuttgart: Futur II – Wer wollen wir gewesen sein?

 

Der „Blick zurück nach vorn“ und die Frage „Wer wollen wir gewesen sein?“ stehen im Zentrum des zweiten Frühjahrsfestivals der Staatsoper Stuttgart vom 02. Februar bis zum 22. März 2020. Rund um drei Opernneuproduktionen lädt die Staatsoper das Publikum dazu ein, sich mit der Frage nach dem Verhältnis von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu beschäftigen.

 

Eingeläutet wird das Frühjahrsfestival 2020 mit der Opernpremiere von BORIS am Sonntag, 02.02.2020. Darin verzahnt das Produktionsteam rund um Regisseur Paul-Georg Dittrich und Dirigent Titus Engel Modest Mussorgskis Historienoper über den Zaren Boris Godunow mit einer Neukomposition von Sergej Newski, der im Auftrag der Staatsoper Stuttgart Texte der Literatur-Nobelpreisträgerin Swetlana Alexijewitsch aus deren „Roman der Stimmen“ Secondhand-Zeit vertont hat.

Hans Zenders „kompositorische Interpretation“ Schuberts „Winterreise“ (Premiere am Sonntag, 01. März 2020) überführt einen der bekanntesten romantischen Liederzyklen klanglich in die Gegenwart. Im Mittelpunkt dabei steht der vielfach preisgekrönte Tenor Matthias Klink, Kammersänger aus dem Ensemble der Staatsoper Stuttgart.

STAATSOPER STUTTGART_OPER_Juditha triumphans_SILVIA COSTA_VIVALDI_STUTTGART_SZENIK
Juditha triumphans (Vorabbild)

Zum Abschluss der Festwochen stellt Antonio Vivaldis Juditha triumphans (In einer Inszenierung von Silvia Costa. Premiere am Sonntag, 22.03.2020) die Konstruktion einer Sieger-Identität aus einem biblischen Stoff zur Debatte und erzählt diesen mit farbenprächtiger Musik neu.

Eine Reihe von Sinfonie-, Kammer- und Liedkonzerten, die Lange Nacht der wiedergefundenen Zukunft am Freitag, 14. Februar 2020, mit außergewöhnlichen Konzerten zum Phänomen der Zeit sowie der Kongress Futur II am Samstag, 21. März 2020, im Württembergischen Kunstverein widmen sich intensiv der Frage nach unserer Position im Gefüge des Zeitgeschehens.

Ein weiterer Höhepunkt des diesjährigen Frühjahrsfestivals ist die Projekt-Reihe Orpheus Institut: Die Staatsoper Stuttgart kooperiert hierfür im Rahmen des „Doppelpass“-Programms der Kulturstiftung des Bundes mit den Berliner Musiktheater-Machern Johannes Müller und Philine Rinnert und Opera Ballet Vlaanderen (Antwerpen / Gent), um dem Phänomen der Opern-Stimme auf die Spur zu kommen.

STAATSOPER STUTTGART_MATTHIAS KLINK_C_MATTHIAS BAUS_STUTTGART_SZENIK
Matthias Klink (Foto: Matthias Baus)


WEITERE INFORMATIONEN AUF DER WEBSITE DER STAATSOPER STUTTGART: www.staatsoper-stuttgart.de

 

 

 

Foto: BORIS (Matthias Baus)


WIR EMPFEHLEN AUCH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

Currently Playing
Theater Freiburg E-Magazin3 szenikTheater Freiburg E-Magazin3 szenikTheater Freiburg E-Magazin3 szenik
Comédie de Colmar 2019-2020 À Poils Alice Laloy szenikComédie de Colmar 2019-2020 À Poils Alice Laloy szenikComédie de Colmar 2019-2020 À Poils Alice Laloy szenik
Orchestre philharmonique de Strasbourg Saison 19-20 La Danse des cordes avec Vadim Repin szenik Orchestre philharmonique de Strasbourg Saison 19-20 La Danse des cordes avec Vadim Repin szenik
Espace110 Quinzaine de la danse 2020 szenikEspace110 Quinzaine de la danse 2020 szenikEspace110 Quinzaine de la danse 2020 szenik
TJP Les Giboulées 2020 szenikTJP Les Giboulées 2020 szenikTJP Les Giboulées 2020 szenik
POLE-SUD EXTRADANSE 2020 szenikPOLE-SUD EXTRADANSE 2020 szenikPOLE-SUD EXTRADANSE 2020 szenik

SZENIK AUF INSTAGRAM


Szenik auf Facebook