Praktisches

In Zusammenarbeit mit dem Festspielhaus Baden-Baden

 

Alle Veranstaltungstage und -orte

Alle Veranstaltungen in :
Baden-Baden - Theater Baden-Baden
www.theater.baden-baden.de
Reservierungen : +49 (0)7221 932700
Wie komme ich hin?

Baden-Baden - Festspielhaus
www.festspielhaus.de
Reservierungen : +49 (0) 72 21 30 13 101
Wie komme ich hin?

Baden-Baden feiert Pierre Boulez

18 Januar 2015 | 18 Januar 2015 | Baden-Baden | Theater Baden-Baden
| 19:00 | Baden-Baden | Festspielhaus

Moderne Notationen

Die Wahl-Heimatstadt von Pierre Boulez veranstaltet zu seinem bevorstehenden 90. Geburtstag eine große Hommage mit drei Konzerten.

Im März wird Pierre Boulez 90 Jahre alt und seit 60 Jahren hat der höchst innovative französische Komponist, Dirigent und Musiktheoretiker Baden-Baden zu seiner Wahlheimat auserkoren. Grund genug für die Kulturschaffenden dieser mondänen Bäderstadt im nördlichen Schwarzwald, ihn in drei facettenreichen Konzerten mit vielen Beteiligten zu feiern: In einer Kooperation von Schauspielhaus und Theater gibt es am Sonntag, 18. Januar 2015 unter dem Titel Baden-Baden feiert Pierre Boulez eine große Hommage an den eigenwilligen Künstler, der als einer der großen Musiker des 20. Jahrhunderts, als einer der bedeutendsten Vertreter der seriellen Musik gilt. Und der als junger Mann noch alle Opernhäuser der Welt in die Luft jagen wollte – wenn auch nur in der Theorie. Und so heißt die erste Veranstaltung des Boulez-Reigens denn auch Sprengt die Opernhäuser in die Luft!, mit Messagesquisse, Domaines für Klarinette und Orchester und Die Opernsprengung von Loriot. Die Kompositionen werden vom SWR Sinfonieorchester Freiburg und Baden-Baden unter der Leitung von François-Xavier Roth um 11 Uhr im Theater aufgeführt. Ebenfalls im Theater geht es um 15 Uhr weiter mit dem Konzerte Experimente. Dort werden die beiden Werke Anthèmes 2 und Le Marteau sans maître (Der Hammer ohne Herr) zu hören sein. In der Hauptveranstaltung Notationen am Abend (19 Uhr) im Festspielhaus werden schließlich neben einigen seiner berühmten Notationen (I, IV und VII), auch Explosante fixe für Flöte, Ensemble und Live Elektronik und Première Sonate für Klavier gespielt. Hier wirken außerdem Sophie Cherrier (Flöte), Pierre-Laurent Aimard (Klavier) und das SWR-Experimentalstudio mit. (ewe)

Foto : Harald Hoffmann

Bonus

Pierre Boulez, Notations I – 4, mit dem Wiener Philharmonischen Orchester

Kommentare (1)
Philippe Dewolf, am 24.02.15 17:15 :
Baden-Baden fête Pierre Boulez
Concernant l'œuvre Domaines (au pluriel) pour clarinette et vingt-et-un instruments, elle
a été composée de 1961 à 1968, et non en 1977. Messagesquisse est daté de 1976
et est composé pour violoncelle solo et six violoncelles sur (et non sous) le nom de Paul
Sacher.

Ph. D.
Alle Kommentare
Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Den Newsletter abonnieren

Diesen Monat auf szenik

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Arno
Rock Pop Elektro | Metz | 13 Dezember 2016
Clean City
Theater | Strasbourg | 15 Dezember 2016
Infinita
Theater | Karlsruhe | 18 Dezember 2016