Le 1er web magazine spectacles | Grand Est transfrontalier
Das 1. webmagazin der darstellenden künste | Grenzüberschreitende Großregion

Performance: Die niederländische Choreografin Nanine Linning setzt sich in Offenburg mit den Konsequenzen des technologischen Fortschritts auseinander

 

Das Ausstellungs- und Performance-Projekt Double Helix / Zukunftslabor Offenburg widmet sich den Auswirkungen der biotechnologischen Entwicklungen auf unsere Gesellschaft und unser Körperbewusstsein. Die Erkundung an der Schnittstelle von Mensch und Maschine, von Technologie und Philosophie kombiniert nicht nur Objektkunst, Videokunst und Performance. Interaktive Elemente für das Publikum machen jeden einzelnen der etwa einstündigen, geführten Rundgänge zu einem individuellen Gesamtkunstwerk.

Bart Hess

Die beiden Künstler hinter Double Helix haben schon mehrfach ausgesprochen erfolgreich zusammengearbeitet: Nanine Linning und der Designer- & Videokünstler Bart Hess. Für diese Produktion gehen sie trotzdem neue Wege. Statt eines abendfüllenden Tanzstücks zielen sie diesmal auf ein deutlich offeneres, experimentelleres Format.

Eine Premiere ist Double Helix aber auch in anderer Hinsicht: als Kick-off-Projekt für das Zukunftslabor Offenburg. Mit dem Zukunftslabor stellt die Stadt im Ortenaukreis ihr Kulturkonzept völlig neu auf und setzt auf herausfordernde Projekte jenseits des Mainstream. Ins Spiel kommen vormals industriell genutzte Locations wie das Schlachthofareal in der Wasserstraße oder wie hier das Logistikzentrum im Georg-Dietrich-Areal am Güterbahnhof. Auch die lokale Kulturszene Offenburgs soll gestärkt und eingebunden werden. Neben den zehn Profi-Tänzer/innen der Dance Company Nanine Linning sind bei Double Helix daher junge Performer aus der freien Tanzszene beteiligt.

Ergänzt werden die Vorstellungen durch drei Panels rund um Zukunftstechnologien, Künstliche Intelligenz und Ethik. Es referieren Vertreter aus Wissenschaft, Kunst und Industrie: Robotik und Kybernetik mit Prof. Dr. Matthias Haun (Professur für Kognitive Kybernetik und Philosophie der Kognitionswissenschaften, Hochschule Offenburg) / The Ethics of Biotechnologymit Jappe Groenendijk (Amsterdam University of the Arts) / Algorithmen – das neue Souverän? – Referent/in wird noch bekanntgegeben.


BESETZUNG

Konzept, Inszenierung, Choreographie Nanine Linning
Objekte, Kostüme, Video Bart Hess
Projektleitung Thomas Guggi
Probenleitung Demi-Carlin Aarts
Tanz Boglarka Heim, Kimmie Cumming, Anna Harms, Mirko de Campi, Luca Cappai, Sergio Indiveri, Hang-Cheng Lee, Kyle Patrick, Milan van Ettekoven


PRAKTISCHE INFORMATIONEN

  • Dauer: 1 Std.
  • Veranstaltungsort: Georg-Dietrich-Areal, Am Güterbahnhof 1, Offenburg
  • Weitere Informationen auf der Webseite des Kulturbüro der Stadt Offenburg: www.kulturbuero.offenburg.de
  • Die Webseite von Nanine Linning: www.naninelinning.nl

 

Foto: Nanine Linning (Annemone Taake)

 


WIR EMPFEHLEN AUCH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Maillon Strasbourg Saison 2019-2020 nouveau théâtre Ouverture Pendaison de Crémaillère Eröffnung szenik
Taps Strasbourg Saison 2019-2020 La pièce -Fkrzictions szenikTaps Strasbourg Saison 2019-2020 La pièce -Fkrzictions szenikTaps Strasbourg Saison 2019-2020 La pièce -Fkrzictions szenik
TNS Strasbourg Saison 2019-2020 Vents contraires Jean-René Lemoine szenik TNS Strasbourg Saison 2019-2020 Vents contraires Jean-René Lemoine szenik TNS Strasbourg Saison 2019-2020 Vents contraires Jean-René Lemoine szenik
Manufacture Nancy festival Neue Stücke 2019 szenik Manufacture Nancy festival Neue Stücke 2019 szenik Manufacture Nancy festival Neue Stücke 2019 szenik
Festival Jazzdor Strasbourg 2019 Jazzpassage Offenburg szenikFestival Jazzdor Strasbourg 2019 Jazzpassage Offenburg szenikFestival Jazzdor Strasbourg 2019 Jazzpassage Offenburg szenik

SZENIK AUF INSTAGRAM


Szenik auf Facebook

Newsletter