Le 1er web magazine spectacles | Grand Est transfrontalier
Das 1. Webmagazin der darstellenden künste | Grenzüberschreitende Region Grand Est

Spielt und gewinnt! Pauline Bureau präsentiert „Féminines“, ein Theaterstück über die erste französische Frauenfußballmannschaft

 

Spielerinnen, Trainer und Journalisten waren die Quelle dieser Dramaturgie der Wirklichkeit, die aus sportlicher und emanzipatorischer Sicht ein schönes Abenteuer ist. Das Theater schafft etwa Wunderbares: Es zeigt, wie Traum und Wirklichkeit ineinander greifen.

 

 

Als 1968 ein Sportreporter in Reims annonciert, dass er ein Frauenfußballspiel organisieren will, glaubt man, es sei ein Witz. Die Folge aber widerspricht jeder vorgefassten Meinung und stellt alle Vorhersagen auf den Kopf. Die Damen spielen gut, laufen schnell und bilden bald darauf die französische Nationalmannschaft, die die Weltmeisterschaft gewinnt.

Pauline Bureau hat die Protagonistinnen des „Urspiels“ getroffen, Erfahrungsberichte und Anekdoten über die beginnende Emanzipation gesammelt.

theatre_féminines_pauline bureau_c_pierre grosbois_szenik

BESETZUNG

Text und Inszenierung Pauline Bureau

Mit Yann Burlot, Nicolas Chupin, Rébecca Finet, Sonia Floire, Léa Fouillet, Camille Garcia, Marie Nicolle, Louise Orry-Diquero, Anthony Roullier, Catherine Vinatier

Bühnenbild Emmanuelle Roy
Klang-und Musikkomposition Vincent Hulot
Kostüme und Accessoires Alice Touvet
Video Nathalie Cabrol Video-Assistent Christophe Touche

Künstlerische Mitarbeit Cécile Zanibelli, Gaëlle Hausermann
Technische Leitung Marc Labourguigne
Tonregie Sébastien Villeroy


PRAKTISCHE INFORMATIONEN

 

Foto: Pierre Grosbois


WIR EMPFEHLEN AUCH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

Currently Playing
CirkCirk
Theater Freiburg E-Magazin3 szenikTheater Freiburg E-Magazin3 szenikTheater Freiburg E-Magazin3 szenik

SZENIK AUF INSTAGRAM


Szenik auf Facebook