Le 1er web magazine spectacles | Grand Est transfrontalier
Das 1. webmagazin der darstellenden künste | Grenzüberschreitende Großregion

„Die katholische Kirche und klassische Musik ändern sich ungern!“

Komponist und Pianist Iñigo Giner Miranda schafft Konzerterlebnisse. Im Rahmen seines Projektes #bebeethoven durchkämmt er die sinnliche Erfahrung, die klassische Musik in uns hervorruft und setzt diese in einem Raumkonzept um.

 

«Beethoven als wahren Bahnbrecher entdecken» , ist das Ziel von Iñigo Giner Miranda, «als jemanden, der nicht nur den Lauf der Musikgeschichte verändert hat, sondern auch die Art, wie Musik geschaffen, aufgeführt, rezipiert wurde und wird.»

Iñigo Giner Miranda bringt seine Theatererfahrungen mit der Klassikwelt zusammen, vereint Licht, räumliche Aufstellung der Protagonisten, Text und Schauspiel mit der Musik.

 

«Die Lichter gehen aus und alles wird möglich: Das Konzert folgt seiner eigenen Dramaturgie, in der das Repertoire aus 500 Jahren Musikgeschichte uns immer wieder aufs Neue unerwartete klangliche und visuelle Eindrücke eröffnet.»

 

BESETZUNG

Tonhalle-Orchester Zürich
Miguel Pérez Iñesta Leitung
Iñigo Giner Miranda Regie und (Raum)konzept
Angela Ribera Bühnenbild

Werke von J.S. Bach, Gabrieli, Prokofjew, Martin u.a.


PRAKTISCHE INFORMATIONEN

 

Foto: Priska Ketterer


WIR EMPFEHLEN AUCH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Le Carreau Spielzeit 2019-2020 szenik Le Carreau Spielzeit 2019-2020 szenik
TNS Retour à Reims Saison 2019-2020 szenik TNS Retour à Reims Saison 2019-2020 szenik TNS Retour à Reims Saison 2019-2020 szenik

SZENIK AUF INSTAGRAM


POLE-SUD saison 2019-2020 anniversaire szenik POLE-SUD saison 2019-2020 anniversaire szenik POLE-SUD saison 2019-2020 anniversaire szenik

Szenik auf Facebook

Newsletter