Le 1er web magazine spectacles | Grand Est transfrontalier
Das 1. webmagazin der darstellenden künste | Grenzüberschreitende Großregion

Pascal Rambert präsentiert sein Theaterstück Architecture mit einer grandiosen Besetzung in Straßburg

Für die Inszenierung seines Theaterstücks Architecture bringt Pascal Rambert seine eigene Familie von Schauspielern und Schauspielerinnen zusammen. Durch dieses Fresko hinterfragt er unsere Gegenwart: In wie weit sind wir in der Lage, angesichts des Zustands der Welt zu erschrecken und zu handeln?

 

Gewinnen Sie mit dem Club szenik Karten
für die Vorstellung am 16. November 

 

191118_THEATRE_ARCHITECTURE_TNS_C_JEAN LOUIS FERNANDEZ_STRASBOURG_SZENIK

Für Architecture bildet das Europa des 20. Jahrhunderts, das von Kriegen und Nationalismus erschüttert ist, den Hintergrund für dieses Fresko, das den außergewöhnlichen Schauspielern auf den Leib und die Stimme geschrieben wurde.

Zum ersten Mal auf der gleichen Bühne versammelt, verkörpern sie die Mitglieder einer Familie von Künstlern, Philosophen und Komponisten, die es nicht schaffen werden, den Untergang ihrer Welt zu verhindern. Ihre Gedanken scheinen durch das, was sie für die Zukunft empfinden, versteinert zu sein. Selbst angesichts des drohenden Schreckens wird es ihnen nicht gelingen, sich zu vereinen, um den Lauf der Zeit zu ändern.

191118_THEATRE_ARCHITECTURE_TNS_C_JEAN LOUIS FERNANDEZ_STRASBOURG_SZENIK

Der Autor und Regisseur Pascal Rambert fragt sich: „Wenn sie das Blut nicht verhindern konnten, wie werden wir uns in einer Zeit wie der unseren verhalten, die so schlecht gerüstet?“ Seine Helden hingegen reißen sich auseinander – wie so oft in den Theaterstücken des Dramatikers, geformt mit der Kraft einer sehr körperbetonten Sprache – und wissen weder zu fliehen noch zu kämpfen, „von der Furcht gequält„.


BESETZUNG

Text, Inszenierung, Installation Pascal Rambert
Mit Emmanuelle Béart, Audrey Bonnet, Anne Brochet, Marie-Sophie Ferdane, Arthur Nauzyciel, Stanislas Nordey, Denis Podalydès sociétaire de la Comédie-Française, Laurent Poitrenaux, Pascal Rénéric, Jacques Weber

Licht Yves Godin
Kostüme Anaïs Romand
Musik Alexandre Meyer

Künstlerische Mitarbeit Pauline Roussille
Einrichtungsberater Harold Mollet
Choreograf Thierry Thieû Niang

Gesangslehrerin Francine Acolas
Répétitrices Clémence Delille, Aliénor Durand


PRAKTISCHE INFORMATIONEN

  • Dauer: 3 Std. ohne Pause
  • Gespräch mit dem künstlerischen Team: Samstag, den 16. November 2019 um 14h | Librairie Kléber
  • Weitere Informationen auf der Webseite des TNS, Straßburg: www.tns.fr

 

Foto: Jean-Louis Fernandez


WIR EMPFEHLEN AUCH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Maillon Strasbourg Saison 2019-2020 nouveau théâtre Ouverture Pendaison de Crémaillère Eröffnung szenik
Taps Strasbourg Saison 2019-2020 La pièce -Fkrzictions szenikTaps Strasbourg Saison 2019-2020 La pièce -Fkrzictions szenikTaps Strasbourg Saison 2019-2020 La pièce -Fkrzictions szenik
TNS Strasbourg Saison 2019-2020 Vents contraires Jean-René Lemoine szenik TNS Strasbourg Saison 2019-2020 Vents contraires Jean-René Lemoine szenik TNS Strasbourg Saison 2019-2020 Vents contraires Jean-René Lemoine szenik
Manufacture Nancy festival Neue Stücke 2019 szenik Manufacture Nancy festival Neue Stücke 2019 szenik Manufacture Nancy festival Neue Stücke 2019 szenik
Festival Jazzdor Strasbourg 2019 Jazzpassage Offenburg szenikFestival Jazzdor Strasbourg 2019 Jazzpassage Offenburg szenikFestival Jazzdor Strasbourg 2019 Jazzpassage Offenburg szenik

SZENIK AUF INSTAGRAM


Szenik auf Facebook

Newsletter