Le 1er web magazine spectacles | Grand Est transfrontalier
Das 1. Webmagazin der darstellenden künste | Grenzüberschreitende Region Grand Est

Der Lewis Caroll Klassiker „Alice im Wunderland“ als Ballett in den Mainzer Kammerspielen

Auf der Grundlage des Klassikers von Lewis Carroll von 1865 erweckt der Choreograph Stéphen Delattre mit seiner ganz eigenen modernen und neo-klassischen Tanzsprache das fantastische Wunderland zu neuem Leben.

 

An einem heißen Sommertag entdeckt Alice ein seltsames weißes Kaninchen. Verwundert über dessen Weste und Taschenuhr, folgt Alice dem Kaninchen durch seinen Bau bis zu einem wundersamen Saal voller verschlossener Türen.

Erst durch einen Trank, der sie verkleinert, und einen Kuchen, der sie vergrößert, schafft sie es, die richtige Größe zu erlangen, um durch die einzige zu öffnende Tür ein ganz besonderes Land zu betreten. So beginnt eine der abenteuerlichsten Reisen der Weltliteratur.

Eine atemberaubende und verzaubernde Geschichte für die ganze Familie.

 


Praktische Informationen

  • Ein Ballett von Stéphen Delattre nach dem Roman von Lewis Carroll
  • Weiter Informationen und Reservierung auf der Website der Mainzer Kammerspiele : www.mainzer-kammerspiele.de

 

Foto: Folker Gratz


WIR EMPFEHLEN AUCH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

szenik | Les Ailes du Désir - ONRszenik | Les Ailes du Désir - ONR

Newsletter

Currently Playing
Kunsthalle Mannheim - MutterKunsthalle Mannheim - MutterKunsthalle Mannheim - Mutter

SZENIK AUF INSTAGRAM

Szenik auf Facebook