Le 1er web magazine spectacles | Grand Est transfrontalier
Das 1. webmagazin der darstellenden künste | Grenzüberschreitende Großregion

Premiere

Évènement à venir

Faust – Das Ballett

Faust – Das Ballett

Faust hat Juristerei, Medizin und Philosophie studiert, doch wie sehen eigentlich seine Künste im Tanzen aus? Der rumänische Spitzen-Choreograf Edward Clug nimmt es mit dem Titan der deutschen Literatur auf und bringt ihn im Opernhaus Zürich auf die Bühne. Na, hoffentlich ...

Sylvia

Fabrice Murgia widmet sich in seiner neuen Kreation einer außergewöhnlichen Schriftstellerin: Sylvia Plath. Ihr Roman Die Glasglocke wird hier filmisch auf der Bühne und als Pop-Oper umgesetzt, und gibt uns Einblick in die Gefühlswelt einer Frau, deren feine, aufmerksame Erzählkunst ...

Kreationen

Kreationen

Das Junior Ballett Zürich lockt im Allgemeinen mit turbulenten Aufführungen und hungrigen Talenten. Nun schließen sich die überfliegenden TänzerInnen mit drei renommierten Choreografen zusammen, um im Strudel der Kreationen als Leuchtsterne hervorzugehen. Mit Filipe Portugal, Louis Stiens und Goyo Montero, die sich in den letzten Jahren ...

I am Europe

I am Europe

Alle Theaterseelen stehen still, wenn es denn Falk Richter so will! Der aus Hamburg stammende Regisseur und Autor bringt seine neue Inszenierung I am Europe auf die Bühne. Spartenübergreifend wird unser Kontinent zerpflückt, analysiert und zusammengeklebt. Oh, da braut sich ...

Propaganda!

Propaganda!

Wenn Sie ein Fan von der Serie Mad Men sind, kennen Sie sicherlich die Diskurse über den Einfluss der Werbung auf die Konsumenten. Der belgische Theaterregisseur Vincent Hennebicq beschäftigt sich in seiner neuen Inszenierung mit dem Vater der Public Relations ...

L.U.C.A.

L.U.C.A.

In L.U.C.A. (Last Universal Common Ancestor) beschäftigen sich Hervé Guerrisi und Grégory Carnoli mit Ursprüngen und Identitäten. Wenn wir alle zwei Beine, zwei Augen und ein Herz haben, wieso stößt dann die Frage nach der Herkunft auf so viele Grenzen? ...

DADAAA

DADAAA

Dada hüpft, muckt auf, hält nicht still, ist rund und eckig, auf den Kopf gestellt und bunt – kurz gesagt: Dada ist! In ihrem neuen Spektakel schlüpft Amélie Poirier in eine schöpferische Freiheit außer Rand und Band, und baut dafür ...

Forever

Forever

Die in Basel lebende Choreografin Tabea Martin beschäftigt sich in Forever, dem zweiten Teil ihrer Trilogie, mit dem Leben nach dem Tod und der Unsterblichkeit. Gibt es zahlreiche Filme, Serien und Bücher zu diesem Thema (und das hin-und wieder mit ...

Maria de Buenos Aires

Maria de Buenos Aires

Diese Inszenierung ist einer der unerwarteten Höhepunkte des Festivals Arsmondo 2019: Maria de Buenos Aires, die Allegorie des Tangos, kommt hier mit einer jungen, energischen Besetzung auf die Bühne und erzählt dabei die Geschichte einer Frau, die sich ihren Leidenschaften, ...

Il turco in Italia

Il turco in Italia

Als der türkische Fürst Selim im Hafen eines Ortes außerhalb Neapels eintrifft, flattern die häuslichen Frauenherzen wie Schmetterlingsflügel. So auch das Herz von Donna Fiorilla, die es sich nicht nehmen lässt, den vornehmen Herren gleich zum Kaffee einzuladen. Als ihr ...

Tanz, Mayerling, Stuttgarter Ballett, szenik,

Mayerling

Das Leben des Kronprinzen Rudolf von Österreich-Ungarn war gewiss nicht einfach. Von seiner Mutter, der Kaiserin Elisabeth, entfremdet, von seinem Vater verachtet, verfiel er Liebesaffären, der Alkoholsucht und ausgeprägten Wahnvorstellungen. Im Alter von 41 Jahren erschoss er zunächst seine 17-jährige ...

Iphigenie

Iphigenie

Iphigenie kämpft. Mit Verstand, Diplomatie und Herzenswärme. Eine mutige junge Frau, stolz und widerständig, unbeirrt und geradlinig, die in einer von Männern dominierten Welt – rebellisch und diplomatisch zugleich – einen tiefgreifenden menschlichen und kulturellen Wandel in Gang setzt.

Theater, 100 Songs, Roland Schimmelpfennig, Schauspiel Stuttgart, Theater, szenik,

100 Songs

8:52 Uhr. Ein Bahnsteig, Menschen drängen an den Zugtüren, in zwei Minuten schrillt das Signal zur Abfahrt. Ein Mann gießt Blumen am Fenster, eine junge Frau rennt zu den Gleisen, um den Zug zu erwischen, und im Bahnhofscafé wechselt das ...

Nabucco

Nabucco

Va pensiero sull’ali dorate – wer bekommt nicht beim Erklang des berühmten Gefangenenchores aus Verdis Oper Nabucco Gänsehaut? Zum Saisonende nimmt es Intendant Andreas Homoki mit diesem bemerkenswerten, dramatischen und explosiven Werk auf. 

Comédie de Reims Anniversaire szenikComédie de Reims Anniversaire szenik
tjp strasbourg saison 2019-2020 szeniktjp strasbourg saison 2019-2020 szeniktjp strasbourg saison 2019-2020 szenik

SZENIK AUF INSTAGRAM


Szenik auf Facebook

Newsletter