David Helbock's Random/Control
Praktisches

Alle Veranstaltungstage und -orte

Alle Veranstaltungen in :
Basel - The bird's eye jazz club
www.birdseye.ch
Reservierungen : +41 (0) 61 263 33 41
Wie komme ich hin?

Offenburg - Reithalle im Kulturforum
www.kulturbuero.offenburg.de
Reservierungen : +49 (0) 781 822576
Wie komme ich hin?

Zürich - Moods
www.moods.ch
Reservierungen : +41 (0)44 276 80 00
Wie komme ich hin?

David Helbock's Random/Control

D. Helbock, J. Bär, A. Broger
| 20:30 | Basel | The bird's eye jazz club
| 17:00 | Offenburg | Reithalle im Kulturforum
| 20:30 | Zürich | Moods

Spiel der Stile

Bei ihrem Konzert in Offenburg und Zürich präsentieren die drei Musiker von David Helbock's Random/Control mit mehr als 20 Instrumenten ein witzig-virtuoses Wechselspiel zwischen allen erdenklichen Jazzstilen.

 

Bei David Helbocks Auftritten wird alles zum Musikinstrument. Da trötet er mit einer Kinder-Plastiktrompete in einen mit Wasser (oder Seifenblasenlauge?) gefüllten Topf – und erzeugt Vogelstimmenlaute. Da wedelt er so gekonnt mit seinen Notenblättern, dass sich deren Knistern mühelos mit dem Sound aus Johannes Bärs Tuba und Andreas Brogers Klarinette und Saxofon kombiniert, die er im Eifer des Musizierens auch immer wieder gleichzeitig spielt. Zugleich haut Helbock mit einer derartigen Vehemenz in die Tasten seines Pianos, dass man sich wundert, überhaupt noch Töne zu hören. Töne, die sogar auch noch irgendwie zueinander passen. Denn das tun sie: Das Spiel der drei Vorarlberger Multi-Instrumentalisten ist trotz aller virtuosen Improvisation wohl durchdacht und komponiert – von David Helbock, der es in manchen Jahren schafft, 365 Stücke zu schreiben.
Das ist insbesondere bei den ruhigeren Musikstücken zu spüren, wenn alle beteiligten Instrumente so exakt aufeinander abgestimmt spielen, wie es überhaupt nur möglich ist. Und dabei ein schier unglaubliches Klangvolumen entfalten. Und nach dieser Erfahrung ist auch bei den temperamentvolleren, scheinbar chaotischen Parts eine Struktur erkennen. Diese überlässt fast nichts dem Zufall, auch wenn es keine stilistischen Limits gibt – und viel Raum für das freie, improvisierte Spiel. Zu welchem auch der Einsatz der eigenen Klangkörper der drei Musiker gehört: ihre witzigen lautmalerischen Streit-Sprechgesänge, bei denen kein konkretes Wort fällt. (ewe) 

Photo © Severin Koller

Schlagwörter : Jazz - Moods - Reithalle Offenburg
Weitere Informationen
Kommentare (0)
Es hat bisher noch niemand diese Veranstaltung kommentiert - seien Sie die/der Erste!
Alle Kommentare
Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

MOMIX 2019

Momix 2019

Inscription NL DE

Enregistrer

Szenik auf Facebook

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Faits d'hiver
Theater | Bussang | 16. Dezember 2018
Shai Maestro Trio
Jazz | Strasbourg | 16. Dezember 2018
Le Garçon et le poisson magique
Klassik | Colmar | 19. Dezember 2018
Oh Himmels Kind
Klassik | Basel | 21. Dezember 2018
20 mSv
Theater | Strasbourg | 8. Januar 2019
Salopards
Theater | Reims | 12. Januar 2019
Vies de papier
Theater | Illkirch | 15. Januar 2019
TRILOGIE DE L'ÉTAT URGENT / Purge
Theater | Strasbourg | 19. Januar 2019
Belgium Rules
Theater | Mulhouse | 22. Januar 2019
Alle Verlosungen