Art of the Cities
Praktisches

Weitere Informationen und Tickets auf der Homepage des Festivals

http://www.buergerbuehnen-festival.de 

Art of the Cities

18. bis 25. Mai 2017
Verschiedene Veranstaltungsorte in Freiburg

Lampenfieber ist erwünscht!

Was verbindet Menschen, die ins Theater gehen? Es ist die unbändige Freude an der Kunst, am Teilen eines Momentes. In Freiburg nehmen sie auf der Bühne Platz.

Es ist bereits das dritte in Deutschland organisierte Bürgerbühnenfestival, das in den kommenden Tagen das Theater feiert. Nach Dresden und Mannheim kommen zahlreiche Kompanien, Laienspielgruppen und Schaulustige nach Freiburg, um ihr Können zu präsentieren und sich auszutauschen. Unterschiedliche Nationalitäten, diverse Altersgruppen – sie alle treten auf die hölzernen Bretter und liefern eine animierte Presseschau. Denn wer denkt mit Molière und Till Eulenspiegel abgespeist zu werden, der irrt! Hier wird kritisch auf unseren Alltag geblickt. Niemand trägt Scheuklappen vor den Augen oder hält eine Frage zurück. Die Organisatoren, die Festivaljury und die eingeladenen Produktionen öffnen Türen und Fenster, zeigen, dass ein Theater ein Gesprächsort, ein Haus des Kennenlernens ist, und dass es dafür Engagement braucht. Wer eine Frage hat, soll sie laut stellen. Wer sich dazu gerne eine Perücke aufsetzen möchte, kann dies gerne tun. Wer seine Energie hinaustanzen möchte, für den wird noch einmal der Boden geputzt, denn: Theater ist für ALLE da! Wenn Sie sich angesprochen fühlen, und das hoffen wir, dann schauen Sie einfach mal in Freiburg vorbei und lassen Sie sich von dem Theaterenthusiasmus empfangen. (J.L.) 

Foto © Theater Freiburg

Weitere Informationen

Ebenfalls auf szenik zu sehen:

  • Clean City, am 18.05 um 19H00 im Kleinen Haus
  • Gala, am 25.05 um 20H00 im Großen Haus
szeniks Auswahl
Über Gott und die Welt, Schauspielhaus Bochum

Am 20.05 um 17H00 und am 21.05 um 15H00 im Theater im Marienbad

Wie oft sagen Sie am Tag „Oh mein Gott!“? Was bedeutet dieser Ausspruch für Sie? Wie stehen Sie zur Debatte über das Tragen eines Kopftuches? Acht Jugendliche zeigen, wie präsent Religionsfragen und der Glaube in unseren Gesellschaften sind, und machen sich auf die Suche nach Antworten. 

Foto © Schauspielhaus Bochum

Romeo und Julia, Bürgerbühne Dresden

Am 20.05 um 19H00 und am 21.05 um 11H00 im Kleinen Haus

„Oh, wärst du keine Capulet...“ In dieser Bühnenfassung des Klassikers Romeo & Julias kommt die eine Familie aus dem arabischen Raum und die andere aus Europa. Wie ist es einen Partner zu haben, der in einer anderen Kultur aufgewachsen ist, eine andere Sprache spricht? Kann Liebe jede Differenz auslöschen oder ist alles eine Frage des Verständnisses?

Foto © Krafft Angerer

Sorry, Monster Truck & The Footprints

Am 23.05 um 20H00 im Kleinen Haus

Kolonialismus ist bis heute ein heikles Thema. Manch einer erkennt ihn nicht an, findet Argumente für vergangenes Verhalten. Wie hat sich unser Blick mit der Zeit verändert, oder hat er dies gar nicht? Wenn Sie zum Beispiel „Afrika“ hören, was kommt Ihnen dann so in den Sinn? Mit Tanz, Musik und Kunst wird hier unseren Verhaltensweisen auf den Zahn gefühlt.

Foto © Florian Krauß

Das könnte Ihnen auch gefallen
Theater Tanz
Clean City  Gala
CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Die Küche
Theater | Freiburg | 25. Mai 2019
Mahler tanzen im 21. Jahrhundert
Tanz | Mulhouse | 27. Mai 2019
Les Palmiers sauvages
Theater | Strasbourg | 27. Mai 2019
Pelléas et Mélisande
Klassik | Freiburg | 30. Mai 2019
LE PRINTEMPS DU TANGO/Festivaleröffnung
Tanz | Mulhouse | 6. Juni 2019
LE PRINTEMPS DU TANGO/Grosser Tangobal
Tanz | Mulhouse | 9. Juni 2019
La princesse arabe
Klassik | Mulhouse | 18. Juni 2019
Alle Verlosungen

TNS 2019 - Les Palmiers sauvages

TNS 2019 - Les Palmiers sauvages

Inscription NL DE

Enregistrer