Praktisches

Eine Veranstaltung von Tanz und Theater, Internationales Festival Freiburg

Alle Veranstaltungstage und -orte

Alle Veranstaltungen in :
Freiburg - E-Werk
www.ewerk-freiburg.de
Reservierungen : +49 (0) 761 20 75 70
Wie komme ich hin?

What the Body does not remember

Wim Vandekeybus
16 Mai 2014 | 17 Mai 2014 | Freiburg | E-Werk

Sprengkraft

25 Jahre nach seiner Uraufführung greift der belgische Choreograf Wim Vandekeybus sein erstes Stück What the Body does not remember wieder auf. Ein rabiates Werk mit der gleichen Faszinationskraft wie damals, neu zu entdecken bei Tanz und Theater, Internationales Festival Freiburg.

Mit seiner ersten Choreografie erschütterte Wim Vandekeybus 1987 die Tanzwelt: What the Body does not remember offenbart einen Tanz, der vor nichts zurückschreckt und zugleich von der Unbekümmertheit und Verzweiflung einer Generation zeugt. Seine Energie, seine dumpfe Wucht, seine Sinnlichkeit, die Neuartigkeit in der Gestik, die brutale Konfrontation der Körper und der Schock der von Thierry de Mey und Peter Vermeersch komponierten Musik stellten die Konventionen im Tanz auf den Kopf und kündigten von einer neuen Ästhetik. 
Der Titel selbst, What the Body does not remember (dt.: Was der Körper nicht erinnert), beschwört eine Unmittelbarkeit herauf, und der Name seiner Tanztruppe, Ultima Vez (dt.: Letztes Mal), absolute Notwendigkeit. Das ganze zukünftige Werk Wim Vandekeybus' ist in diesem Stück bereits enthalten: Ein Tanz bis an die Grenze der physischen Möglichkeiten, Zusammenstöße und Reibereien, Körper, die sich emporschwingen und auf dem Boden zerschellen, einander wild hinterher jagen und zusammenprallen – mit einer Energie, die zugleich von Drang und Ausweglosigkeit zeugt. Die allgegenwärtige Bodenarbeit beschwört das Bild einer erdverbundenen Menschheit herauf, an ihre instinkt- und triebgesteuerte Tiernatur.
Seitdem zählt Wim Vandekeybus zu den wichtigsten zeitgenössischen Choreografen, die eine ganze Generation von Künstlern beeinflusst haben. 2009 beschloss er, seine Tanzkompanie vollständig zu erneuern. Mit den neuen Tänzern greift er nun dieses Stück wieder auf, das auch 25 Jahre später nichts von seiner Kraft und Schönheit eingebüßt hat. (S.D.)

Photo : © Danny Willem

Schlagwörter : Wim Vandekeybus
Bonus

Interview mit Wim Vandekeybus über seinen Lebensweg

 

Kommentare (0)
Es hat bisher noch niemand diese Veranstaltung kommentiert - seien Sie die/der Erste!
Alle Kommentare
Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Den Newsletter abonnieren

Diesen Monat auf szenik

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Arno
Rock Pop Elektro | Metz | 13 Dezember 2016
Clean City
Theater | Strasbourg | 15 Dezember 2016
Infinita
Theater | Karlsruhe | 18 Dezember 2016