Praktisches

Steps 2014

24 April bis 17 Mai 2014
Bâle, Lörrach, Delémont…

Weltumspannend

Das Tanzfestival Steps bringt spannende zeitgenösissche Choreografien aus aller Welt in die Schweiz.

Mit 86 Vorstellungen in 35 Städten bringt das Tanzfestival Steps zeitgenössischen Tanz aus der ganzen Welt in die Schweiz. Unter dem Motto „Exchange“ werden verschiedene Kulturen, Kunstformen und Tanzstile aufeinander treffen. Bekannte Namen wie Sidi Larbi Cherkaoui, Akram Khan oder Mourad Merzouki bereichern das Programm ebenso wie spannende Newcomer wie der indische Mandeep Raikhy oder die israelische Techno-Königin Sharon Eyal.

szeniks Auswahl
Swan Lake / Dada Masilo

02.05.14, 20:00, Burghof Lörrach
Ein Ballettklassiker trifft auf afrikanischen Tanz: Die südafrikanische „Queen of Dance“ lässt Tschaikowskis Schwanensee in ganz neuem Licht erscheinen. Sie verbindet afrikanische Trommeln mit der Original-Ballettmusik und afrikanischen Tanz mit klassischem Ballett. Ihre Schwäne schildern das Leben und ihre Beziehungen in Südafrika.
Weitere Informationen über Swan Lake auf szenik
Interview mit Dada Masilo (EN)
[Video] Odette-Solo aus Masilos Schwanensee

m¡longa / Sidi Larbi Cherkaoui

08.05.14, 20:00, Kaserne Basel
Was passiert wenn Tanzpaare aus Argentinien auf ein belgisches Tanzpaar treffen? Eine Neuinszenierung des klassischen Tangos. Paare, die Rücken an Rücken tanzen, sich austauschen und neu formieren – ausgehend vom Tanz in den Milongas, den intimen Nachtbars in Buenos Aires, lässt Cherkaoui hier eine zeitgenössische Note. Es ist das erste Mal, dass eine internationale Tango-Produktion von einem Nicht-Argentinier geführt wird und somit eine andere kulturelle Perspektive miteinfließt.
Weitere Informationen über m¡longa auf szenik
Infos zu m¡longa
Trailer zu m¡longa

Identidad-1, Demo-N/Crazy, Mambo 3XXI / Danza Contemporanea de Cuba

11.05.14, 18:30, Theater Basel
Mit drei verschiedenen Choreografien gibt die Danza Contemporanea de Cubaeinen Einblick in die Kultur Kubas. In Identidad-1 stellen die 21 Tänzer Träume von Zusammengehörigkeit dar, in Demo-N/Crazy geht es in Paarkonstruktionen um Erotik und Sexualität und in Mambo 3XXI werden die Tänzer als individuelle Künstler gefeiert.

Den Newsletter abonnieren

Diesen Monat auf szenik

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Infinita
Theater | Karlsruhe | 18 Dezember 2016
Robin Hood
Tanz | Basel | 26 Dezember 2016
Rentrer au volcan
Theater | Basel | 6 Januar 2017