Les bas-fonds (Nachtasyl)
Praktisches
  • Dauer 2H40
  • Am 29.11.2017 mit deutschsprachigen Übertiteln

Alle Veranstaltungstage und -orte

Alle Veranstaltungen in :
Strasbourg - TNS
www.tns.fr
Reservierungen : +33 (0) 3 88 24 88 24
Wie komme ich hin?

Les bas-fonds (Nachtasyl)

M. Gorki, E. Lacascade
23. November bis 01. Dezember 2017 | 8 Auff. | Strasbourg | TNS

Nehmt uns wahr!

Eric Lacascade kommt mit seiner Inszenierung des Dramas von Maxim Gorki nach Straßburg. Ein sozialkritisches Schauspiel über verlorengegangene Hoffnung, welches bei uns allerdings zu tosendem Applaus geführt hat.

 

Wir befinden uns in einem Elendsviertel in Russland. Verzweiflung, Missetaten, Armut sind die Pflaster dieser Straßen. Ein Ehepaar vermietet einen Raum an Menschen, die in ein tiefes Existenzloch gefallen und sich mit Alkohol, Prostitution, kleinen Delikten versuchen über Wasser zu halten. Eines Tages taucht ein neuer Untermieter namens Luka auf. Und wie dies bei scheuen, verlassenen Menschen so ist, tasten sich die anderen Mitbewohner erst ganz langsam an ihn heran, wollen ihre Schwächen so gut wie möglich verbergen, um hinterrücks voreinander zu warnen. Luka allerdings wird für sie ein offenes, ratsames Ohr und bleibt zugleich ein verschlossenes Buch. Die Geschichte nimmt ihren Lauf, Machenschaften zerstören jeden hoffnungsvollen Tropfen; die Liebe mischt sich ein – der herannahende Eklat wiegt genauso schwer wie ein Sommergewitter. 

Maxime Gorki schrieb diese sehr düstere Geschichte im Jahre 1902. Sie zeigt, wie Elend Menschen zerstört; wie so manche sie behandeln, als sei ihr Leben keinen Pfennig wert. Doch nichts in der Tasche zu haben, bedeutet nicht, Kopf und Herz durch Leere füllen zu müssen. Die Schauspieler bringen, angeführt von Eric Lacascade, ein Schauspiel auf die Bühne, das atemlos lässt. Eine grandiose Inszenierung, ein Bühnenbild klar strukturiert - ein Theaterstück, dessen Verzweiflung jeden Zuschauer in eine fragenvolle Stimmung tränkt: Warum stirbt die Hoffnung zuerst? 

 

Mit

Pénélope Avril, Leslie Bernard, Jérôme Bidaux, Mohamed Bouadla, Laure Catherin, Arnaud Chéron, Arnaud Churin, Murielle Colvez, Christophe Grégoire, Alain d’Haeyer, Stéphane E. Jais, Éric Lacascade, Christelle Legroux, Georges Slowick, Gaëtan Vettier

 

Foto: Brigitte Enguérand

 

Schlagwörter : Theater
Weitere Informationen
Bonus

- Ein Interview mit Eric Lacascade (FR) -

Kommentare (0)
Es hat bisher noch niemand diese Veranstaltung kommentiert - seien Sie die/der Erste!
Alle Kommentare
Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Inscription NL DE

Enregistrer

Szenik auf Facebook

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Lune jaune, la ballade de Leila et Lee
Theater | Colmar | 29. Januar 2018
Manu Katché
Jazz | Lörrach | 31. Januar 2018
La Vase (Der Schlamm)
Theater | Strasbourg | 31. Januar 2018
Chaplin
Tanz | Mulhouse | 3. Februar 2018
Belle & Sebastian
Rock Pop Elektro | Strasbourg | 6. Februar 2018
Πόλις (Pólis)
Tanz | Strasbourg | 6. Februar 2018
MOMIX / Frusques
Tanz | Kingersheim | 7. Februar 2018
La dernière bande
Theater | Strasbourg | 8. Februar 2018
Alle Verlosungen