Penelope

Elmar Goerden
27. April bis 17. Juni 2017 | 5 Auff. | Bern | Konzert Theater Bern - Vidmarhallen Köniz-Liebefeld

Der gewünschte Gesprächspartner...

... ist vorübergehend nicht zu erreichen. Also bleibt Penelope in der Warteschleife und träumt dem Gegenüber hinterher. Antike Fakten in der heutigen Moderne.

Die Geschichte Penelopes hat jeder bestimmt schon fünfmal auf der Bühne gesehen. Jedes Mal quält sich die weibliche Hauptperson in griechischen Versen, während Odysseus Ungeheuern das Fürchten lehrt. Elmar Goerden beschäftigt sich in dieser Inszenierung näher mit der Zurückgebliebenen, die, zwischen der Mutter –und wartenden Ehefrau-Rolle, ihr Selbst auf eine Warmhalteplatte stellt. 
Der Mann ist weg, die Kinder sind erwachsen. Der Sohn wird geliebt, die Tochter muss die Launen der zynischen Mutter aushalten und die Wohnung für den hoffentlich bald wiederkehrenden Vater herrichten. Penelope hat sich unterdessen abgeschottet. Sie weicht nicht aus ihrem Haus, hält die Gegenstände ihres Mannes in Ehren (ein von ihm aufgeblasener Ball) und träumt vom Gestern, als er noch da war. Was würde passieren, wenn sie vor die Tür aufmache? Würde ihre Blase zerplatzen und sie begreifen, dass das Leben an ihr vorbeigelebt ist? Zielgerade und mit unerwartetem Humor stellen sich die Schauspieler die Frage, was mit Menschen passiert, die nicht einmal aus dem Fenster sehen, sondern nur darauf warten, dass jemand an die Tür klopft. Zudem muss sich gefragt werden, wie viele solcher modernen Penelopes tatsächlich in ihren Wohnungen sitzen und einer beendeten Beziehung hinterhertrauern. 
Ein Stück, dessen Melodie der Hoffnung in D-Moll erklingt. (J.L.)

Mit 
Penelope Mariananda Schempp


Odysseus Stéphane Maeder


Tochter Milva Stark


Sohn Nico Delpy

Nach Motiven aus Homers Odyssee 

Foto © Dannielle Linniger

 

Kommentare (0)
Es hat bisher noch niemand diese Veranstaltung kommentiert - seien Sie die/der Erste!
Alle Kommentare
Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

TNS La Pomme dans le noir

La Pomme dans le noir

Inscription NL DE

Enregistrer

Szenik auf Facebook

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Händel goes wild
Klassik | Baden-Baden | 29. September 2018
MUSICA/Luzifers Abschied
Klassik | Strasbourg | 3. Oktober 2018
La Conférence des oiseaux
Theater | Colmar | 3. Oktober 2018
La Conférence des oiseaux
Theater | Colmar | 5. Oktober 2018
Partage de midi
Theater | Strasbourg | 6. Oktober 2018
Gogo Penguin
Jazz | Freiburg | 9. Oktober 2018
La Conférence des oiseaux
Theater | Colmar | 10. Oktober 2018
La Conférence des oiseaux
Theater | Colmar | 12. Oktober 2018
Diptyque "Quelqu'un arrive et je ne me connais plus"
Theater | Reims | 13. Oktober 2018
Diptyque "Quelqu'un arrive et je ne me connais plus"
Theater | Reims | 13. Oktober 2018
Spectres d'Europe
Tanz | Mulhouse | 13. Oktober 2018
At the still point of the turning world
Theater | Strasbourg | 18. Oktober 2018
My Revolution Is Better Than Yours
Theater | Strasbourg | 18. Oktober 2018
Vincent Peirani
Jazz | Freiburg | 22. Oktober 2018
JAZZDOR / Das Kapital „Eisler Explosion“
Jazz | Strasbourg | 10. November 2018
HERBSTFESTSPIELE/Les musiciens du Louvre
Klassik | Baden-Baden | 24. November 2018
Alle Verlosungen