Praktisches

Dauer: 1H30

Alle Veranstaltungstage und -orte

Alle Veranstaltungen in :
Reims - Comédie de Reims
www.lacomediedereims.fr
Reservierungen : +33 (0) 326 48 49 10
Wie komme ich hin?

Strasbourg - TNS
www.tns.fr
Reservierungen : +33 (0) 3 88 24 88 24
Wie komme ich hin?

Interview

Nicolas Truong, Nicolas Bouchaud, Judith Henry
| 18:30 | Reims | Comédie de Reims
29. September bis 07. Oktober 2017 | 8 Auff. | Strasbourg | TNS

Sie wollten sagen?

Alain Delon und Dalida - der eine wollte reden, die andere schweigen. Parolen, Parolen, so süß wie sie klingen, wollen wir doch nur eines hören: die Wahrheit. Oder nicht? 

 

Jeden Tag werden wir mit Textnachrichten, E-Mails, Artikeln und sprachlichen Bauklotzkonstruktionen überschwemmt. Wir wollen wissen, wer was wann gesagt hat. Aber hören wir zu? Interessiert es uns wirklich? Nicolas Bouchaud, Judith Henry und Nicolas Truong haben sich auf die Suche gemacht und mit Journalisten, Filmemachern, wie Florence Aubenas, Jean Hatzfeld, Edgar Morin und Raymond Depardon über die Art und Weise eines Interviews gesprochen. Wie stelle ich ein Vertrauen zu meinem Gegenüber her und wie bringe ich ihn dazu, mir zu erzählen, was ihn im tiefsten Inneren beschäftigt? Dabei hat jeder seine eigene Vorgehensweise. Der eine versucht es mit persönlichen Anekdoten, der andere stellt sich in eine Ecke und lässt dem Befragten Zeit, sich auszulassen. Eines wird dabei klar: Es braucht mehr als nur ein gut funktionierendes Aufnahmegerät und einen vorbereiteten Fragebogen. Der Druck den zukünftigen Lesern gegenüber, die Angespanntheit aufgrund des Mikrofones, die Unsicherheit vor der Kamera – all dies sollte draußen warten. Nur das eigene Interesse, den Menschen kennenzulernen, darf über den zwei Personen die Aussagen zum Leuchten bringen. Ein wunderbares Theaterstück, das uns nicht nur die Komplexität eines Berufes zeigt, sondern gleichermaßen Fragezeichen unter die Lupe nimmt. Mit Nicolas Bouchaud und Judith Henry ergründen wir, was alles in der Stille gesagt wird, wie die eigene Angst vor der Wahrheit zurückschrecken lässt. Was haben zum Beispiel Menschen noch zu sagen, die alles verloren haben? Wie mit einem Mörder sprechen, dessen Taten so unmenschlich sind, dass der eigene Verstand am liebsten die Augen schließen würde?
Haben wir Ihre Neugier damit geweckt? Dann nehmen Sie sich noch einmal den Fragebogen von Max Frisch zur Hand und dann nichts wie ins Theater. (J.L.)

Interpretation und künstlerische Zusammenarbeit
Nicolas Bouchaud und Judith Henry 

Foto © Christophe Raynaud-Delage

Weitere Informationen
Bonus

Things von Dean Martin und Nancy Sinatra

 

Kommentare (0)
Es hat bisher noch niemand diese Veranstaltung kommentiert - seien Sie die/der Erste!
Alle Kommentare
Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Inscription NL DE

Enregistrer

Szenik auf Facebook

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Naissance Re-naissance / La Chapelle Rhénane
Klassik | Strasbourg | 24. November 2017
Naissance Re-naissance / La Chapelle Rhénane
Klassik | Sigolsheim | 25. November 2017
We're are pretty fuckin' far from okay
Tanz | Strasbourg | 29. November 2017
Kyle Eastwood
Jazz | Schiltigheim | 1. Dezember 2017
Moya Brennan
Rock Pop Elektro | Karlsruhe | 3. Dezember 2017
Teesy
Rock Pop Elektro | Karlsruhe | 6. Dezember 2017
Le cercle de craie caucasien
Theater | Strasbourg | 6. Dezember 2017
Zvizdal [Tchernobyl – si loin si proche]
Theater | Strasbourg | 9. Dezember 2017
Zvizdal [Tchernobyl – si loin si proche]
Theater | Strasbourg | 9. Dezember 2017
Juliette Armanet
Rock Pop Elektro | Strasbourg | 12. Dezember 2017
Alle Verlosungen