Der Lastwagen
Praktisches

Praktische Informationen
Eine Produktion des TNS und der CIE L’Etang donné
Kreation

Weitere Informationen
Präsentation des Filmes Le Camion am 18.09.2017 um 20H00 im Cinéma Star

Alle Veranstaltungstage und -orte

Alle Veranstaltungen in :
Strasbourg - TNS
www.tns.fr
Reservierungen : +33 (0) 3 88 24 88 24
Wie komme ich hin?

Der Lastwagen

Marine de Missolz, Marguerite Duras
12. bis 23. September 2017 | 10 Auff. | Strasbourg | TNS

Wie ich die Welt sehe.

Dies ist die flüchtige Bekanntschaft mit einer Frau, die Ihre Neugier in Sekundenschnelle weckt. Persönlich, nahgehend, Marguerite Duras.

 

Sie hält an einer Autobahn einen Lastwagen an. Kein Ziel, kein Austausch von Namen zwischen ihr und dem Fahrer, brachliegende Landschaft. Wir wissen nichts von ihr. Ist sie rothaarig? Trägt sie einen Ring am Finger? Leuchten ihre Augen beim Erzählen? Und doch..., und doch folgen wir ihren Aussagen über das Meer, ihrer Familie, der Alltagspolitik, dem Universum auf buchstabengetreue Weise und, von Minute zu Minute, nimmt sie in einem Schaukelstuhl in unserem Herzen Platz.
Marguerite Duras veröffentlichte in den 70er-Jahren den Film Le Camion (Der Lastwagen). Auf der Leinwand sieht man einen blauen Transporter, der durch das Land fährt. Die Geschichte jedoch wird von der Autorin selbst und Gerard Depardieu, an einem Tisch sitzend, vorgelesen. Sich schüchtern durch den Dialog tastend, sanft und in Erwartung auf das Ende, schließen sie die Fantasie eines jeden Zuschauers auf und lassen ihn sich die Handlung in der Fahrerkabine vorstellen. Ein einmaliges Filmprojekt, in welchem das Publikum zum Regisseur wird und der Stimme Marguerite Duras eine ganze Welt der Imagination zu Füßen legt.
Nun holt die Theaterregisseurin Marine de Missolz diesen so berührenden Text auf die Bühne und lässt ihn von drei Schauspielern aufleben. Drei Herren sollen die Worte einer allem Anschein nach vor Leben sprühenden und dem Politikklotz strotzenden Frau auf die Beine helfen, ihr ein lebendiges Gerüst aus Landschaft, Musik und Freiheit schaffen. Eine Welt, in der Individualismus nicht belächelt, sondern mit ihm gelacht und ausgelebt wird. Kino, Theater, Musik werden in dieser Kreation zu Werkzeugen einer lebensbejahenden, tief eingeatmeten und intimen Sprache. Wenn das nicht ein passender Start in die neue Saison ist! Wir sagen dazu laut „Ja“ und sind voller Vorfreude. Sie auch? (J.L.)

Marine de Missolz, Inszenierung
Marguerite Duras, Text
Mit
Olivier Dupuy, Hervé Guilloteau, Laurent Sauvage

 

Photo : Jean-Louis Fernandez

Kommentare (0)
Es hat bisher noch niemand diese Veranstaltung kommentiert - seien Sie die/der Erste!
Alle Kommentare
Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Inscription NL DE

Enregistrer

Szenik auf Facebook

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Mighty Oaks
Rock Pop Elektro | Strasbourg | 2. Dezember 2017
Moya Brennan
Rock Pop Elektro | Karlsruhe | 3. Dezember 2017
Adieu ma bien-aimée
Theater | Strasbourg | 5. Dezember 2017
Teesy
Rock Pop Elektro | Karlsruhe | 6. Dezember 2017
Le cercle de craie caucasien
Theater | Strasbourg | 6. Dezember 2017
Händel küsst Fagioli
Klassik | Liestal | 8. Dezember 2017
Zvizdal [Tchernobyl – si loin si proche]
Theater | Strasbourg | 9. Dezember 2017
Zvizdal [Tchernobyl – si loin si proche]
Theater | Strasbourg | 9. Dezember 2017
Hotel Paradiso
Theater | Lörrach | 30. Dezember 2017
Alle Verlosungen