La Conférence des oiseaux

La Conférence des oiseaux

F. Uddin Attar, J.-C. Carrière, G. Couleau
02. bis 19. Oktober 2018 | 14 Auff. | Colmar | Comédie de l'Est
| 20:00 | Maubeuge | Manège Maubeuge
17. bis 20. Dezember 2018 | 4 Auff. | Nancy | Théâtre de la Manufacture
19. Januar 2019 | 20 Januar 2019 | Fribourg | Equilibre
| 20:30 | Thaon-les-Vosges | Théâtre de la Rotonde

VogelFrei!?

Wie ein Vogel die Welt von oben sehen – das wär’s! Lauschen wir doch mal dem Vogelgesang in unserer Nähe! Die große mystische Dichtung La Conférence des oiseaux aus der persischen Literatur von Farid Uddin Attar kommt ins Elsass und erhält mit der Theaterfassung von Jean-Claude Carrière und dem Regisseur Guy Pierre Couleau neue Aufmerksamkeit.  

 

 

Die fabelhafte, allegorische Darstellung La Conférence des oiseaux beschreibt die Wallfahrt von Tausenden von Vögeln der Welt, die auf der Suche nach einem idealen König sind – dem Vogel Simurgh. Sie fliegen dabei über Grenzen hinweg. Es wird beschwerlich und es wird ihnen Opfer kosten. Die Erlösung der Welt liegt auf ihren kleinen Flügelchen. Doch was werden sie am Ziel ihrer Reise finden? Wer wird die Bürde der gesamten Vogelwelt tragen wollen?
«Le soleil de ma majesté est un miroir - Die Sonne meiner Majestät ist ein Spiegel.» Die „Vogelkonferenz“ ist eine Fabel unserer Zeit, die davon spricht, wer wir eigentlich sind. Sie beschäftigt sich mit unserer Menschlichkeit, unserem Leiden und den Schönheiten der Welt. Die poetisch fabelartige Darstellung der Vögel zeichnet verschiedene Lebenswege auf, die wir gehen können, um zu uns selbst zu finden. Also lauschet den Vögeln und betrachtet die Welt von oben!

 

Regie: Guy Pierre Couleau


Regieassistent: Christelle Carlier
Künstlerische Mitarbeit: Carolina Pecheny
Bühne: Delphine Brouard
Licht: Laurent Schneegans
Maske: Kuno Schlegelmilch 
Kostüme: Camille Pénager
Musik: Philippe Miller
Regie: Alexandra Guigui

Mit
Manon Allouch, Nathalie Duong, Cécile Fontaine, Carolina Pecheny, Jessica Vedel, Emil Abossolo M’Bo, Luc-Antoine Diquero, François Kergourlay, Shahrokh Moshkin Ghalam, Nils Öhlund

 

 

Foto: CDE Laurent Schneegans

 

 

 

Weitere Informationen
  • Produktion der Comédie De l’Est, CDN de Colmar Printemps des Comédiens, Montpellier, La Manufacture - CDN de Nancy Lorraine und dem Centre Dramatique de l’Océan Indien - Théâtre du Grand Marché.
  • Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Spielstätten:

Comédie de l’Est

Le Manège

Théâtre de la Manufacture

Théâtre de la Rotonde

Equilibre - Fribourg CH

  • Dauer: 1H40

 

Kommentare (1)
mamymo, am 07.12.18 15:43 :
superbe!
Vu à Colmar en Octobre. Magnifique interprétation et masques extraordinaires. A voir!
Alle Kommentare
Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

MOMIX 2019

Momix 2019

Inscription NL DE

Enregistrer

TAPS - Trilogie de l'état urgent

TAPS - TRILOGIE DE L'ETAT URGENT

Szenik auf Facebook

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
20 mSv
Theater | Strasbourg | 8. Januar 2019
Salopards
Theater | Reims | 12. Januar 2019
Vies de papier
Theater | Illkirch | 15. Januar 2019
TRILOGIE DE L'ÉTAT URGENT / Purge
Theater | Strasbourg | 19. Januar 2019
Belgium Rules
Theater | Mulhouse | 22. Januar 2019
Alle Verlosungen