100 m2

100 m2

J. C. Rubio, A. Kratzer
03. bis 20. April 2018 | 16 Auff. | Bern | Das Theater an der Effingerstraße

In meinen eigenen vier Wänden!

Das Theater an der Effingerstrasse präsentiert 100 m2, eine herrliche Komödie vom spanischen Schriftsteller Juan Carlos Rubio. In einer turbulenten Komödie werden zwei unterschiedliche Frauen zu Freunden. Und das dank des Immobilienmarktes! Mit Heidi Maria Glössner, Sinikka Schubert und Helge Herweth.

 

Eine Wohnung zu finden, ist nicht einfach. Mal liegt die Küche weit weg vom Esszimmer oder das Bad ist zu klein oder drei Zimmer werden auf 38 m2 gequetscht. Ja, es ist wirklich zum Haare raufen. So geht es auch Sara, adrett, pragmatisch. Bis ihr Makler ihr eines Tages eine wunderschöne 100 m2 – Wohnung im Altbaustil präsentiert. Wo ist da der Haken? Nun ja, der Haken nennt sich Lola.

Lola ist eine Frau im vorangeschrittenen Alter, die ein lebenslanges Wohnrecht in diesen vier Wänden hat. Sarah unterschreibt den Kaufvertrag, schließlich raucht und trinkt Lola wie ein Fass ohne Boden (und da kann das Ende nicht mehr weit sein). Was anfangs wie ein Katz-und Mausspiel beginnt, wird zu einem herrlichen Wortgefecht und, ja wer hätte es geahnt, zu einer Freundschaft zwischen zwei Frauen... Lassen Sie sich dieses Stück nicht entgehen!

 

Alexander Kratzer, Inszenierung

 

Mit

Heidi Maria Glössner, Sinikka Schubert, Helge Herweth

 

Foto: Severin Nowacki

Kommentare (0)
Es hat bisher noch niemand diese Veranstaltung kommentiert - seien Sie die/der Erste!
Alle Kommentare
Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Inscription NL DE

Enregistrer

Szenik auf Facebook

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Littoral
Theater | Bussang | 28. Juli 2018
Littoral
Theater | Bussang | 29. Juli 2018
THEÂTRE DU PEUPLE/Don Juan
Theater | Bussang | 2. August 2018
STIMMEN/The New Power Generation
Rock Pop Elektro | Arlesheim | 4. August 2018
THÉÂTRE DU PEUPLE/Le Misanthrope (Der Menschenfeind)
Theater | Bussang | 10. August 2018
Alle Verlosungen