Triptyque

Les 7 Doigts de La Main / S. Tétreault / M. Chouinard / V. Quijada / M. Morau
17. März 2017 | 18 März 2017 | Luxembourg | Grand théâtre de la ville de Luxembourg

Mit der Schwerkraft spielen

Die hochbegabten Akrobaten der kanadischen Kompagnie Les 7 Doigts de la Main kommen mit Triptyque, einem neuen atemberaubenden Spektakel, wieder, dass, zwischen Tanz und Zirkus, mit der Schwerkraft spielt. Umwerfend. 

Für seine 40 Jahre wollte sich Samuel Tétreault ein Spektakel ermöglichen, das Zirkus mit zeitgenössischem Tanz verbindet und gleichzeitig verschiedene Disziplinen und das Publikum einbindet. Hinsichtlich des Zirkus stellte das für das ehemalige Mitglied des Cirque du Soleil, Mitbegründer der Kompagnie Les 7 Doigts de la Main (einem Kollektiv bestehend aus international anerkannten Zirkusleuten) und einem Experten auf diesem Gebiet, kein Problem dar. Bezüglich des Tanzes arbeitete er mit drei, wenn auch unterschiedlichen, doch nicht weniger bekannten Choreografen zusammen: Marie Chouinard, eine kanadische, symbolträchtige Choreografin; Marcos Morau, Liebhaber unerwarteter Zusammenstellungen, wie zum Beispiel Tanz und Geografie, und Victor Quijada, Fan der Wurzeln des Hip-Hip, die im zeitgenössischen Tanz liegen. Aus diesem Gespann, welches Tétreault als künstlerischer Leiter und Interpret anführt, ist Triptyque, eine Inszenierung bestehend aus drei Teilen, die sich nach und nach den Gesetzen der Schwerkraft entzieht, entstanden.
In dem ersten mehr zum Tanz tendierenden Teil, scheinen Anne et Samuel am Boden festgeklebt und vollziehen einen erstaunlichen Pas de deux auf Krücken. In Variations 9.81, beginnen fünf akrobatische Virtuosen sich den Effekten der Erdattraktionen zu entziehen und gehen bei ihrer Ergründung des Gleichgewichts bis zum Äußersten. Im letzten Teil, Nocturnes, stehen die Zirkustechniken im Vordergrund. Acht Künstler – fünf Zirkusleute, drei Tänzer – scheinen in der Luft zu schweben, in welcher selbst die vorhandenen Objekte sich nicht der Schwerelosigkeit entziehen können. Bezaubernd und wundervoll. 

Foto: Anne & Samuel © Alexandre Galliez

Schlagwörter : Zirkus
Kommentare (0)
Es hat bisher noch niemand diese Veranstaltung kommentiert - seien Sie die/der Erste!
Alle Kommentare
Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Inscription NL DE

Enregistrer

Szenik auf Facebook

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Schaf / Mouton
Klassik | Colmar | 20. Dezember 2017
Colt Silvers & das Orchestre Philharmonique de Strasbourg
Rock Pop Elektro | Strasbourg | 20. Dezember 2017
Weihnachtskonzert
Klassik | Strasbourg | 22. Dezember 2017
Francesca da Rimini
Klassik | Strasbourg | 23. Dezember 2017
Paquita
Tanz | Baden-Baden | 27. Dezember 2017
Hotel Paradiso
Theater | Lörrach | 30. Dezember 2017
Khatia Buniatishvili & Kammerorchester Basel
Klassik | Basel | 11. Januar 2018
Alle Verlosungen