Praktisches
  • Dauer: ca. 3 Std

Alle Veranstaltungstage und -orte

Alle Veranstaltungen in :
Liège - Opéra Royal de Wallonie-Liège
www.operaliege.be
Reservierungen : +32 (0)4 221 47 22
Wie komme ich hin?

Charleroi - Palais des Beaux-Arts
www.pba.be
Reservierungen : +32 (0)71 31 12 12
Wie komme ich hin?

Rigoletto

G. Verdi, S. Mazzonis di Pralafera
21. Dezember bis 02. Januar 2018 | 10 Auff. | Liège | Opéra Royal de Wallonie-Liège
| 20:00 | Charleroi | Palais des Beaux-Arts

Die Liebe eines Vaters...

Ach, die Opéra Royal de Wallonie-Liège spielt zum Ende des Jahres noch einmal so richtig mit unseren Gefühlen! Mit Verdis musikalisch fantastischem Drama Rigoletto tauchen der Regisseur Stefano Mazzanos di Pralafera und der Dirigent Giampaolo Bisani tief in das Herz eines liebenden Vaters ein. Was für ein Werk!

 

Der Hofnarr Rigoletto erlaubt sich zahlreiche Scherze am Hofe seines Herzogs. Dieser nimmt das Leben leicht und zeigt ganz offen seine Vorliebe für schöne Frauen. Als sein Hofnarr sich allerdings, anlässlich eines Balls, eine Bemerkung über den Ehemann einer Gräfin erlaubt, schwört der vor allen Vorgeführte Rache. Kurze Zeit später erfährt ein Bediensteter von der Existenz der Tochter Rigolettos und berichtet dem Herzog von ihrer Schönheit. Rigoletto ist außer sich, versucht er doch sein Kind von allem weltlichen Übel und jeglicher Schande fern zu halten. Wenn ihm dies nur gelinge... 

Sie alle kennen die Arie La Donna e mobile; eine Melodie, die sich im Ohr festsetzt und bis heute noch, schon bei den ersten Takten, mit Verdi verbunden wird. So ist diese Oper mit zahlreichen Arien bestückt, die von dem einmaligen Talent des Komponisten zeugen. In der venezianischen Oper La Fenice uraufgeführt, kam dieses Werk und dessen Grausamkeit jedoch nicht an der Zensur vorbei. Trotz Änderungen wurde diese Oper aber ein Triumph und symbolisiert die erste goldene Sprosse für den Komponisten auf dem Weg zum Weltruhm. Heute aus keinem Repertoire wegzudenken, widmet sich in Liège nun der Regisseur Stefano Mazzanos di Pralafera dieser familiären, tragischen Geschichte und versetzt sie in einen historischen Dekor. 

Ein Werk, das, aufgrund seiner Menschlichkeit und Tragik, jeden Zuschauer mitreißen wird.

 

Giampaolo Bisanti, musikalische Leitung

Stefano Mazzanos di Pralafera, Inszenierung

George Petean, Devid Cecconi, Rigoletto

Jessica Nuccio, Lavinia Bini, Gilda

Guiseppe Gipali, Davide Giusti, Il Duce di Mantova

Luciano Montanaro, Sparafucile

Sarah Laulan, Maddalena

Roger Joakim, Il Conte de Monterone

Patrick Delcour, Marullo

Alexise Yerna, la Contessa di Ceprano

Zneo Popescu, Matteo Borsa

Orchester und Chor der Opéra Royal de Wallonie-Liège

 

Foto: Lorraine Wauters (Probenfoto)

 

Schlagwörter : klassische Musik - Oper
Bonus

- Eine Präsentation der Oper - 

Kommentare (0)
Es hat bisher noch niemand diese Veranstaltung kommentiert - seien Sie die/der Erste!
Alle Kommentare
Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Inscription NL DE

Enregistrer

Szenik auf Facebook

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Francesca da Rimini
Klassik | Strasbourg | 23. Dezember 2017
Paquita
Tanz | Baden-Baden | 27. Dezember 2017
Hotel Paradiso
Theater | Lörrach | 30. Dezember 2017
Khatia Buniatishvili & Kammerorchester Basel
Klassik | Basel | 11. Januar 2018
Elektra
Klassik | Basel | 21. Januar 2018
Alle Verlosungen