Praktisches

Französische Kreation
Produktion der Jungen Oper Stuttgart
In französischer Sprache mit französischen und deutschen Übertiteln
Dauer 1H15 ohne Pause
Ab 5 Jahre

Alle Veranstaltungstage und -orte

Alle Veranstaltungen in :
Colmar - Théâtre Municipal
www.theatre.colmar.fr
Reservierungen : +33 (0) 3 89 20 29 02
Wie komme ich hin?

Strasbourg - Cité de la musique et de la danse
www.conservatoire.strasbourg.eu
Reservierungen : +33 (0) 3 88 43 68 00
Wie komme ich hin?

Mulhouse - Théâtre de la Sinne
www.operanationaldurhin.eu
Reservierungen : +33 (0) 3 89 33 78 01
Wie komme ich hin?

Metz - Opéra-Théâtre
opera.metzmetropole.fr
Reservierungen : +33 (0)3 87 15 60 60
Wie komme ich hin?

Mouton

S. Kassies, R. Hardemann
20. bis 22. Dezember 2017 | 6 Auff. | Colmar | Théâtre Municipal
07. bis 18. Januar 2018 | 13 Auff. | Strasbourg | Cité de la musique et de la danse
26. bis 28. Januar 2018 | 4 Auff. | Mulhouse | Théâtre de la Sinne
| 18:00 | Metz | Opéra-Théâtre

Wie ist dein Name?

Auf einer saftig grünen Heide begegnen sich eines Tages ein Schaf und ein Prinz. Dies ist der Anfang einer kunterbunten und abenteuerreichen Geschichte der Holländerin Sophie Kassies, welche von himmlischer Barockmusik angemalt wird und die Frage nach dem „Wer bin ich?“ stellt. Ein tierisches Vergnügen für die kleinen Zuschauer.


Da Lorenzo nicht der nächste Thronfolger sein möchte, macht sich der junge Prinz auf in die Welt und trifft auf ein Schaf. Dieses hilft ihm sich zu verstecken und schenkt ihm somit die Freiheit. Als sich Lorenzo bedanken möchte und nach dem Namen des Tieres fragt, stellt er fest, dass dieses keinen hat. So beginnt das Schaf über sich nachzudenken und packt schließlich seine sieben Sachen zusammen, um die Welt zu erkunden. Ach, und was es da nicht alles zu erleben gibt! Auf der Rückreise kommt ihm bald aber der Gedanke, inwieweit er sich nun von seiner Herde verändert hat... Eine Frage taucht über ihm auf: Wer bin ich?

Sophie Kassies stellt die Suche nach der eigenen Identität in das Zentrum dieser Handlung. Mit Musik von den Meistern des Barocks Händel, Purcell und Monteverdi wird aus der großen Lebensfrage eine musikalische Erfahrungsreise. In den deutschsprachigen Theaterhäusern ein Kassenschlager ist es nun erstmalig in der französischen Version zu erleben. Wird damit also aus dem Sprichwort „Sei kein Schaf!“ zukünftig „Sei so klug wie dieses Schaf!“? Die Antwort gibt es auf den Bühnen der Großregion herauszufinden!

Musikalisches Theater mit Werken von Henry Purcell, Georg Friedrich Händel und Claudio Monteverdi

Rogier Hardeman, Inszenierung und Bühne

Mit
Julien Freymuth, Anaïs Yvoz, Sébastien Dutrieux, Yoann Moulin, Marie Bournisien, Elodie Peudepiece
Musiker der Chapelle Rhénane


Bild: Klara Beck



Bonus

Interview szenikmag mit Julien Freymuth und Auszüge aus "Mouton" [FR]

Kommentare (0)
Es hat bisher noch niemand diese Veranstaltung kommentiert - seien Sie die/der Erste!
Alle Kommentare
Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Inscription NL DE

Enregistrer

Szenik auf Facebook

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Lune jaune, la ballade de Leila et Lee
Theater | Colmar | 29. Januar 2018
Manu Katché
Jazz | Lörrach | 31. Januar 2018
La Vase (Der Schlamm)
Theater | Strasbourg | 31. Januar 2018
Chaplin
Tanz | Mulhouse | 3. Februar 2018
Belle & Sebastian
Rock Pop Elektro | Strasbourg | 6. Februar 2018
Πόλις (Pólis)
Tanz | Strasbourg | 6. Februar 2018
MOMIX / Frusques
Tanz | Kingersheim | 7. Februar 2018
La dernière bande
Theater | Strasbourg | 8. Februar 2018
Alle Verlosungen