Praktisches
  • Kreation

  • In ital. Sprache mit dt. und engl. Übertiteln

  • Einführung 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn

Alle Veranstaltungstage und -orte

Alle Veranstaltungen in :
Zürich - Opernhaus
www.opernhaus.ch
Reservierungen : +41 44 268 66 66
Wie komme ich hin?

Maria Stuarda

G. Donizetti, E. Mazzola, D. Alden, D. Damrau, S. Farnocchia
08. April bis 12. Mai 2018 | 11 Auff. | Zürich | Opernhaus

Frauen mit Charakterstärke!

Das Opernhaus Zürich ehrt die Frauen mit Donizettis Maria Stuarda: Zum ersten Mal werden die zwei beiden Hauptrollen an Sopranstimmen vergeben! Und mit Diana Damrau und Serena Farnocchia werden all Ihre Opernträume erfüllt! Die musikalische Leitung hat Enrique Mazzola und die Bühne wird von David Alden angeführt. Ja, die Sterne stehen für diesen Abend fantastisch. 

 

Die Rivalität zweier Frauen, zweier Königinnen, zweier Kusinen, die alles trennt: die Religion, Politik und die Liebe. Elisabetta, die protestantische Königin Englands hält ihre Kusine Maria Stuarda, katholische Königin Schottlands, gefangen. Auf Bitten Robertos, in den sie heimlich verliebt ist, lässt Elisabetta Maria frei. Doch nachdem ihr ein Brief letzterer an Roberto zwischen die Hände kommt, in welchem sie davon schreibt, Elisabetta die Krone und den Geliebten wegzunehmen, stehen alle Zeichen auf... Wut. Ja, sieht so aus, als würde diese Geschichte eine böse Wendung nehmen.

Maria Stuarda gehört zu Donizettis Repertoire der ernsten und historischen Themen, welche am Ende des 19. Jahrhunderts in Vergessenheit geriet. Tatsächlich dauert es bis in die 1960er Jahre, bis große Diven, wie Maria Callas, Montserrat Caballé (die Diana Damrau der damaligen Zeit) diesem Werk seinen Glanz wiedergeben und es somit wieder auferstehen lassen. 

 

Musikalische Leitung: Enrique Mazzola

Inszenierung: David Alden

Elisabetta I, Königin von England: Serena Farnocchia

Maria Stuarda, Königin von Schottland: Diana Damrau

Roberto, Graf von Leicester: Pavol Breslik

Giorgo Talbot: Nicolas Testé

Lord Guglielmo Cecil: Andrzej Filonczyk

Anna Kennedy: Hamida Kristoffersen

Philharmonia Zürich

Chor des Opernhaus Zürich

Statistenverein am Opernhaus Zürich

 

Foto: Monika Rittershaus

Schlagwörter : Klassik - Kreation - Oper Zürich
Kommentare (0)
Es hat bisher noch niemand diese Veranstaltung kommentiert - seien Sie die/der Erste!
Alle Kommentare
Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Inscription NL DE

Enregistrer

TNS La Pomme dans le noir

La Pomme dans le noir

Szenik auf Facebook

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
MUSICA/Luzifers Abschied
Klassik | Strasbourg | 3. Oktober 2018
La Conférence des oiseaux
Theater | Colmar | 3. Oktober 2018
La Conférence des oiseaux
Theater | Colmar | 5. Oktober 2018
Partage de midi
Theater | Strasbourg | 6. Oktober 2018
Gogo Penguin
Jazz | Freiburg | 9. Oktober 2018
La Conférence des oiseaux
Theater | Colmar | 10. Oktober 2018
La Conférence des oiseaux
Theater | Colmar | 12. Oktober 2018
Diptyque "Quelqu'un arrive et je ne me connais plus"
Theater | Reims | 13. Oktober 2018
Diptyque "Quelqu'un arrive et je ne me connais plus"
Theater | Reims | 13. Oktober 2018
At the still point of the turning world
Theater | Strasbourg | 18. Oktober 2018
Vincent Peirani
Jazz | Freiburg | 22. Oktober 2018
Alle Verlosungen