Praktisches

Alle Veranstaltungstage und -orte

Alle Veranstaltungen in :
Reims - Opéra de Reims
www.operadereims.com
Reservierungen : +33 (0)326 50 03 92
Wie komme ich hin?

Kamchatka

Marc Baylet-Delperier, Ensemble Almaviva
| 11:00 | Reims | Opéra de Reims

Widerstand

Wir befinden uns in den 70er Jahren, in Argentinien, in einer Diktatur. Ein Vater und ein Sohn träumen von einem fernen Land, begeben sich in das Reich der Fantasie, währenddessen alles um sie herum auseinanderbricht... Von Daniel d’Adamo und dem Ensemble Almaviva angeleitet, wird hier das dunkle Kapitel eines Landes und einer Familie behandelt. 

 

Die Diktatur Argentiniens ist ein sehr düsteres Kapitel der Geschichte des Landes. Bis heute sind zahlreiche Fakten unerklärt, viele Dokumente wurden verbrannt, zahlreiche Opfer verschwunden. Marcelo Figueras widmet sich in seinem Buch Kamchatka dem tragischen Verlauf einer Familie, die in den Zeiten der Diktatur auseinandergerissen wird. 

Ein kurzer Einblick in die Geschichte: Harry und seine Familie fliehen nach dem Staatsstreich 1976 auf das Land. Der Vater, Anwalt für politisch eingesperrte Häftlinge, und die Mutter, Dozentin an der Universität, holen ihre Kinder eines Tages aus der Schule und verschwinden. Währenddessen Angst sie umhüllt und das alltägliche Grauen vor der Tür sein Unwesen treibt, spielen der Vater und Harry ein Gesellschaftsspiel, indem es um die Eroberung der Halbinsel Kamtschatka geht. So träumen sie sich oft dorthin und entfliehen der Realität... Doch der Traum kann sie nicht lange vor der Schreckenszeit bewahren. „Kamchatka“ flüstert der Vater seinem Sohn noch einmal ins Ohr, bevor er auf Ewigkeiten verschwindet...

In dieser Oper erinnert sich der älter gewordene Harry an diese Zeit und ruft dabei auf, Widerstand zu leisten. Von einer fantasievollen Inszenierung und ergreifenden Musik wird er dabei unterstützt. Und so ist diese Kreation, trotz ihres Rückblicks in die 70er Jahre, eine brisante, aktuelle Geschichte. Schließlich gibt es draußen, vor unserer Tür, etliche Menschen, denen es nicht erlaubt ist, frei zu sein. Wir müssen dies verstehen, für sie eintreten und Seite an Seite für Frieden und Gerechtigkeit stehen. 

 

Mit

Daniel d’Adamo, Musik

Marcelo Figueras, Libretto 

Ezequiel Spucches, Künstlerische und musikalische Leitung

Marc Baylet-Delperier, Inszenierung

Ensemble Almaviva

Elisa Huteau, Cello

Ivan Solano, Klarinette

Maxime Echardour, Schlagzeug

Ezequiel Spucches, Klavier

Johanne Cassar, Sopran

Fabien Hyon, Tenor

Julien Clément, Bariton

 

In Zusammenarbeit mit Césaré

 

Foto: Marc Baylet-Delperier

Schlagwörter : Klassik - Oper
Weitere Informationen
Kommentare (0)
Es hat bisher noch niemand diese Veranstaltung kommentiert - seien Sie die/der Erste!
Alle Kommentare
Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

MOMIX 2019

Momix 2019

Inscription NL DE

Enregistrer

TAPS - Trilogie de l'état urgent

TAPS - TRILOGIE DE L'ETAT URGENT

Szenik auf Facebook

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
20 mSv
Theater | Strasbourg | 8. Januar 2019
Salopards
Theater | Reims | 12. Januar 2019
Vies de papier
Theater | Illkirch | 15. Januar 2019
TRILOGIE DE L'ÉTAT URGENT / Purge
Theater | Strasbourg | 19. Januar 2019
Belgium Rules
Theater | Mulhouse | 22. Januar 2019
Alle Verlosungen