Journal d’un disparu (Tagebuch eines Verschollenen)
Praktisches

Alle Veranstaltungstage und -orte

Alle Veranstaltungen in :
Bruxelles - Kaaitheater
www.kaaitheater.be
Reservierungen : + 32 (0)2 201 59 59
Wie komme ich hin?

Journal d’un disparu (Tagebuch eines Verschollenen)

Leoš Janáček, Annelies Van Parys, Ivo van Hove
11. März 2017 | 12 März 2017 | Bruxelles | Kaaitheater

Ein Liebeslied

In der Brüsseler Oper werden die Knospen der Liebe zum Leben erweckt. Ein passender Start in den Frühling. 

Ein Bauer verliebt sich Hals über Kopf in eine junge Roma und ist bereit alles für die Frau seines entflammten Herzens aufzugeben. In dem von Leoš Janáček geschriebenen Werk aus dem Jahre 1917, schmachten die Gefühle, werden Tränen zu zarten Perlen und Berührungen zu einem inneren Feuerwerk. Die aufblühende Liebe und all die Fragen, die sich zwei Menschen unterschiedlicher Herkunft im Laufe einer Beziehung stellen, wird hier in 22 Bildern und als Klavier-und Liederzyklus dargestellt. In Gedichtform und einfachem Bühnenbild finden ihre Gefühle Ausdruck und stehen dabei im Mittelpunkt. Untermalt werden diese von der Musik, welche sich auf die Intensität der jungen Liebe konzentriert.
Die Geschichte des tschechischen Komponisten und seiner Muse Kamila findet sich auch in diesem Werk wieder und ist wie ein Spiegelbild seiner tief empfundenen Gefühle zu ihr. Eine Liebe, die sein Herz eroberte und nie wieder los ließ.
Der renommierte belgische Regisseur Ivo van Hove hat es bei dieser Inszenierung mit keiner traditionellen lyrischen Form zu tun. Weder Oper, noch Theater, sind Orchester und Chor auf ein Minimum beschränkt, um der Leidenschaft den nötigen Platz zu lassen und die Bühne auszufüllen. Ein Abend, der mit der Weltpremiere der Komponistin Annelies Van Parys endet, die eine Antwort auf Janáčeks Liebeserklärung kreiert hat. Ob diese in einem Rausch der Gefühle endet? (J.L.) 

Weitere Informationen auf der Seite der Oper La Monnaie (FR)

Besetzung :

Tenor Ed Lyon
Mezzosopran Silvia de la Muela
Schauspieler Hugo Koolschijn
Piano Lada Valesova
Drei Frauenstimmen Trees Beckwe, Isabelle Jacques, Raphaële Nsunda Nluti

Foto: Ivo van Hove © Jan Versweyveld

Kommentare (0)
Es hat bisher noch niemand diese Veranstaltung kommentiert - seien Sie die/der Erste!
Alle Kommentare
Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Inscription NL DE

Enregistrer

Szenik auf Facebook

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Mighty Oaks
Rock Pop Elektro | Strasbourg | 2. Dezember 2017
Moya Brennan
Rock Pop Elektro | Karlsruhe | 3. Dezember 2017
Adieu ma bien-aimée
Theater | Strasbourg | 5. Dezember 2017
Teesy
Rock Pop Elektro | Karlsruhe | 6. Dezember 2017
Le cercle de craie caucasien
Theater | Strasbourg | 6. Dezember 2017
Zvizdal [Tchernobyl – si loin si proche]
Theater | Strasbourg | 9. Dezember 2017
Zvizdal [Tchernobyl – si loin si proche]
Theater | Strasbourg | 9. Dezember 2017
Juliette Armanet
Rock Pop Elektro | Strasbourg | 12. Dezember 2017
Alle Verlosungen