Praktisches

In italienischer Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln 

Dauer: ca. 3 Stunden 

Alle Veranstaltungstage und -orte

Alle Veranstaltungen in :
Karlsruhe - Badisches Staatstheater
www.staatstheater.karlsruhe.de
Reservierungen : +49 (0) 721 933 333
Wie komme ich hin?

La Clemenza di Tito

W.A. Mozart
08. Juli bis 12. Dezember 2017 | 13 Auff. | Karlsruhe | Badisches Staatstheater

Wahre Freundschaft

Liebe, Treue, Freundschaft und Verrat – das alles sind starke Gefühle, die noch stärkere Gefühle hervorrufen können. Kaiser Titus jedoch beweist Sanftmut und Vergebung. 

Große Macht geht häufig mit großer Grausamkeit einher. La Clemenza di Tito ist ein (nicht historisches) Paradebeispiel, wie ein Herrscher großmütig zwischen persönlichen Streitigkeiten und Staatsangelegenheiten unterscheidet und Gnade walten lässt. Kein Wunder also, dass der Stoff von Metastasio, auf dem das Libretto dieser Oper basiert, rund 50 Mal vertont wurde. Die Version von Mozart war neben der Zauberflöte seine meistgespielte Oper im 19. Jahrhundert.
Kaiser Titus regiert das Römische Reich mit Sanftmut, Güte und Großmut, doch auch mit Gerechtigkeit und Durchsetzungsvermögen. Eigentlich ein guter Herrscher. Nichtsdestotrotz wird er von Vitellia, der Tochter des früheren Kaisers, um seine Macht beneidet. Sie manipuliert die Menschen um sie herum und bringt Sesto und Annio, zwei Freunde des Kaisers, dazu, an einem geplanten Aufstand teilzunehmen, um Titus zu stürzen und umzubringen. Doch alles geht schief. Vitellia ändert zwar im letzten Augenblick ihre Meinung, es ist jedoch bereits zu spät. Obwohl der Aufruhr gefahrlos für Titus verläuft, werden durch einige Missverständnisse nacheinander Annio und Sesto des Mordversuchs an Titus verdächtigt und als Aufrührer festgenommen. Die gerecht Strafe wäre der Tod – doch Vitellia plagen Gewissensbisse. Im Augenblick der Urteilsverkündung wirft sie sich dem Kaiser zu Füßen und übernimmt alle Schuld. Titus zeigt sich trotz des Verrats großherzig und vergibt allen. (R.S.) 

Musikalische Leitung: Gianluca Capuano, Dominic Limburg
Regie, Bühne & Kostüme: Patrick Kinmonth 

Mit

Tito Vespasiano: Cameron Becker
Tito Vespasiano: Jesus Garcia
Tito Vespasiano: Kammersänger Klaus Schneider
Vitellia: Katherine Broderick, Brigitte Christensen
Sesto: Dilara Baştar, Alexandra Kadurina
Servilia: Uliana Alexyuk, Agnieszka Tomaszewska
Annio: Kristina Stanek, Stefanie Schaefer
Publio: Renatus Meszar, Yang Xu

 

Foto © Felix Grünschloss

Schlagwörter : Kreation - Oper
Kommentare (0)
Es hat bisher noch niemand diese Veranstaltung kommentiert - seien Sie die/der Erste!
Alle Kommentare
Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Inscription NL DE

Enregistrer

Szenik auf Facebook

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Mighty Oaks
Rock Pop Elektro | Strasbourg | 2. Dezember 2017
Moya Brennan
Rock Pop Elektro | Karlsruhe | 3. Dezember 2017
Adieu ma bien-aimée
Theater | Strasbourg | 5. Dezember 2017
Teesy
Rock Pop Elektro | Karlsruhe | 6. Dezember 2017
Le cercle de craie caucasien
Theater | Strasbourg | 6. Dezember 2017
Händel küsst Fagioli
Klassik | Liestal | 8. Dezember 2017
Zvizdal [Tchernobyl – si loin si proche]
Theater | Strasbourg | 9. Dezember 2017
Zvizdal [Tchernobyl – si loin si proche]
Theater | Strasbourg | 9. Dezember 2017
Hotel Paradiso
Theater | Lörrach | 30. Dezember 2017
Alle Verlosungen