Ob Straßburg, Saabrücken, Basel, Freiburg, Namur, Baden-Baden oder Mainz, verpassen Sie nichts von szeniks Auswahl an Jazzkonzerten in der grenzüberschreitenden Großregion.

Song Conversation
Jazz

Song Conversation

Camille Bertault, Médéric Collignon, David Helbock
| 20:00
Stuttgart | Kunstmuseum

Giganten, Vielfresser & Abenteurer

Eines schönen Frühlingstages vor vier Jahren stellte die junge Musikerin und Schauspielerin Camille Bertault ein Video online, in dem sie beim Singen einer Kaskade von Tönen zu John Coltranes Meisterwerk Giant Steps zu hören war. Das Video der damals noch unentdeckten Virtuosin erntete auf Anhieb zahlreiche Klicks. Egal, ob die studierte Konzertpianistin sich über Themen von Maurice Ravel oder die »Goldberg-Variationen« beugt oder ein Chanson von Georges Brassens interpretiert – im Vordergrund steht ihr Vergnügen an der Erfindung des Songs und am Singen. Der Pianist und Komponist David Helbock ist ein stilistischer Vielfraß, ohne jemals den eigenen Ton zu verlieren. So hinterlässt er mit seiner Musik seine Spuren in Songs von Prince, den Sinfonien Beethovens oder im Groove Chick Coreas. Und mit Médéric Collignon kommt ein ausgesprochen abenteuerlustiger Trompeter ins Spiel. Der Franzose zaubert aus seinem Instrument – auch mithilfe von Elektronik – immer wieder neue Klänge und scheut sich nicht davor, Heroen wie Olivier Messiaen oder Edgar Varèse zu beschwören.

 

Foto: Paul Rousteau

 

Filtern nach:
  • Song Conversation
    Jazz

    Song Conversation

    Camille Bertault, Médéric Collignon, David Helbock
    | 20:00
    Stuttgart | Kunstmuseum

    Giganten, Vielfresser & Abenteurer

    Eines schönen Frühlingstages vor vier Jahren stellte die junge Musikerin und Schauspielerin Camille Bertault ein Video online, in dem sie beim Singen einer Kaskade von Tönen zu John Coltranes Meisterwerk Giant Steps zu hören war. Das Video der damals noch unentdeckten Virtuosin erntete auf Anhieb zahlreiche Klicks. Egal, ob die studierte Konzertpianistin sich über Themen von Maurice Ravel oder die »Goldberg-Variationen« beugt oder ein Chanson von Georges Brassens interpretiert – im Vordergrund steht ihr Vergnügen an der Erfindung des Songs und am Singen. Der Pianist und Komponist David Helbock ist ein stilistischer Vielfraß, ohne jemals den eigenen Ton zu verlieren. So hinterlässt er mit seiner Musik seine Spuren in Songs von Prince, den Sinfonien Beethovens oder im Groove Chick Coreas. Und mit Médéric Collignon kommt ein ausgesprochen abenteuerlustiger Trompeter ins Spiel. Der Franzose zaubert aus seinem Instrument – auch mithilfe von Elektronik – immer wieder neue Klänge und scheut sich nicht davor, Heroen wie Olivier Messiaen oder Edgar Varèse zu beschwören.

     

    Foto: Paul Rousteau

     

  • Song Conversation
    Jazz

    Song Conversation

    Camille Bertault, Médéric Collignon, David Helbock
    | 19:00
    Ludwigsburg | Reithalle (Kunstzentrum Karlskaserne)

    Giganten, Vielfresser & Abenteurer

    Eines schönen Frühlingstages vor vier Jahren stellte die junge Musikerin und Schauspielerin Camille Bertault ein Video online, in dem sie beim Singen einer Kaskade von Tönen zu John Coltranes Meisterwerk Giant Steps zu hören war. Das Video der damals noch unentdeckten Virtuosin erntete auf Anhieb zahlreiche Klicks. Egal, ob die studierte Konzertpianistin sich über Themen von Maurice Ravel oder die »Goldberg-Variationen« beugt oder ein Chanson von Georges Brassens interpretiert – im Vordergrund steht ihr Vergnügen an der Erfindung des Songs und am Singen. Der Pianist und Komponist David Helbock ist ein stilistischer Vielfraß, ohne jemals den eigenen Ton zu verlieren. So hinterlässt er mit seiner Musik seine Spuren in Songs von Prince, den Sinfonien Beethovens oder im Groove Chick Coreas. Und mit Médéric Collignon kommt ein ausgesprochen abenteuerlustiger Trompeter ins Spiel. Der Franzose zaubert aus seinem Instrument – auch mithilfe von Elektronik – immer wieder neue Klänge und scheut sich nicht davor, Heroen wie Olivier Messiaen oder Edgar Varèse zu beschwören.

     

    Foto: Paul Rousteau

     

  • Calypso Rose
    Rock Pop Elektro

    Calypso Rose

    | 20:30
    Karlsruhe | Tollhaus

    Die Diva der Inseln

    Der Calypso ist ein wunderbarer Mustikstil, der in den kochenden Töpfen und aus Zaubertränken der Musiker auf den Antillen entsteht. Es besteht kein Zweifel zu glauben, dass Calypso Rose dort hineingefallen ist. Zur Königin des Calypso, anlässlich ihrer Auftitte bei den Karnevalen in Trinidad und Tobago, gekührt, erregt die junge Frau schnell internationale Aufmerksamkeit. Seit Jahren reist sie als Botschafterin der Musik ihrer Inseln durch die Welt. Nun, als mittlerweile Siebzigjährige, hat sie dennoch nicht aufgehört, Konzertsäle mit ihem Talent zu überwältigen. 

     

     

    Foto: A. Journois

     

     

     

    Gewinnen Sie Eintrittskarten
  • Chilly Gonzales
    Jazz

    Chilly Gonzales

    | 19:00
    Stuttgart | Altes Schloss

    Enfant terrible

    Chilly Gonzales kennt nicht nur musikalisch keine Grenzen. Vom Jazz-Klavier herkommend mischte er als schlechtester Rapper (so der selbstironische Künstler über sich selbst) das Genre auf, versenkte sich in die elektronische Musik und tauchte als Tastenschmeichler im Stile Erik Saties wieder auf. Seine musikalische Bandbreite ist ebenso überraschend wie sein Bühnenauftritt, den er schon mal in Bademantel und Pantoffeln absolviert. Bei seinen Konzerten ist mit allem zu rechnen.

    Auf seiner jüngsten Tournee zerlegte Gonzales den Beatles-Titel „Eleanor Rigby“ in seine Bestandteile, um danach ein Streichquartett als Echtzeit-Sampler einzusetzen und zu beweisen, dass Hip-Hop, Pop und klassische Musik sich näher stehen als man glaubt. Der Erfolg dieser Programmteile führte zur Produktion der Live-DVD „From Major to Minor“, einem einstündigen konzertanten Meisterkurs, in dem Chilly Gonzales grundlegende Elemente der Musiktheorie abhandelt, einschließlich Rhythmus (mit Daft Punk als Special Guest) und Melodie (mit Feist als Special Guest). Der als Jason Charles Beck geborene Entertainer und Querkopf arbeitete u. a. mit Helge Schneider zusammen und bleibt auch sonst für Grenzensprengendes offen.

     

     

     Foto: Alexandre Isard

  • Sneak Preview
    Jazz

    Sneak Preview

    Studierende der Musikhochschule Freiburg
    08. Juli 2019 | 09 Juli 2019
    Freiburg | Jazzhaus

    Chris Martin in einer Jazzversion

    Am 08. und 09. Juli 2019 zeigen die Semesterabschlusskonzerte im Freiburger Jazzhaus den Studienbereich Jazz/Pop in allen seinen Facetten.

    Bereits seit 2003 präsentieren sich die Studierenden der Musikhochschule zum Ende des Semesters im Jazzhaus Freiburg mit eigenen Arrangements und in oft ungewöhnlichen Ensemble-Besetzungen. Gute Stimmung ist garantiert, wenn die zukünftigen Profis ihr Können auf der Konzertbühne zeigen.

    Von A cappella über Balkan, Crossover, Deepfunk, Electro, Folk, Guajira, Hip-Hop, Indie, bis zum Jazz ist alles dabei.

     

    Axel Kühn, Ralf Schmid Leitung

    Werke von Cole Porter, Rodgers and Hart, A.C. Jobim, Pat Metheney, Coldplay, Chucho Valdez u.a.

     

  • Pol Belardi's Urban 5 feat. Claire Parsons
    Jazz

    Pol Belardi's Urban 5 feat. Claire Parsons

    | 11:00
    Luxembourg | Neimënster

    Dieses Duo hat viele Gesichter!

    Pol Belardi ist ein Musiker mit vielen Gesichtern. Mit dem tiefen Wunsch, sich weder auf einen Stil noch auf ein bestimmtes Instrument zu beschränken, verspürt er das Bedürfnis, sich immer wieder neu zu erfinden. Pol Belardi's Urban 5 repräsentiert diese Sichtweise in einer groovegetriebenen, spannenden Mischung aus Jazz, Soul, Hip-Hop und elektronischer Musik. Inspiriert von Jazz-Giganten wie J DillaStevie Wonder oder Hiatus Kaiyote, lässt Urban 5 unsere Hüften zu einem bunten Set aus frischen, florierenden Originalkompositionen, lyrischen Melodien und cleveren Texten, ergänzt durch die farbenfrohe, aber dennoch sensible und ehrliche Stimme der Sängerin Claire Parsons, tanzen. Gemeinsam gelingt es ihnen, eine eigene Sprache zu kreieren und eine weitere von Belardis kreativen Auseinandersetzungen mit moderner Musik zu widerzuspiegeln.

     

    Mit Pol Belardi, Claire Parsons, Jérôme Klien, Pit Dahm & Eran Har Even

     

    Fhoto : Neimënster

Comédie de Reims - Saison 19 - 20

Comédie de Reims  Saison 19 - 20

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
WOLFI JAZZ/ Theon Cross + Snarky Puppy
Jazz | Wolfisheim | 27. Juni 2019
ZELTIVAL / Calypso Rose
Rock Pop Elektro | Karlsruhe | 28. Juni 2019
ZELTIVAL / Anna Calvi
Rock Pop Elektro | Karlsruhe | 9. Juli 2019
ZELTIVAL / Nouvelle Vague
Rock Pop Elektro | Karlsruhe | 18. Juli 2019
Alle Verlosungen

Inscription NL DE

Enregistrer