Festival Arsmondo 2019
Praktisches

 

Festival Arsmondo 2019

15. März bis 17. Mai 2019
Verschiedene Veranstaltungsorte in Straßburg

Tanze Tango mit mir und lache aus vollem Herzen

Das diesjährige Festival Arsmondo 2019 reist mit uns nach Argentinien. In den kommenden Wochen können wir mehr über die Musik, das Theater, den Tango und das Leben in dem südamerikanischen Land erfahren und uns mit seinem Einfluss auf europäische Künstler auseinandersetzen, sei es in Opern-, Tanz-, Kino-, Konferenz- oder Konzertform. Mit dabei sind Mariano Pensotti, Matias Tripodi, Armando Noguera, das Orchestre philharmonique de Strasbourg, Stanislas Nordey, das Wonder Brass Ensemble...

 

Mit einem Programm aus Opern, Konzerten, Lesungen, Ausstellungen und Gesprächen gestaltet sich diese Festivalausgabe zu einem feurigen Vergnügen! Im Mittelpunkt stehen zwei neue Produktionen: Beatrix Cenci des Komponisten Alberto Ginastera, inszeniert vom argentinischen Theaterregisseur Mariano Pensotti und unter der musikalischen Leitung von Marko Letonja, präsentiert uns das herzzerreißende, schwere Leben einer jungen Frau. Die zweite Neuproduktion Maria de Buenos Aires vereint in dieser Tango-Oper von Horacio Ferrer und Astor Piazzolla Tanz und Oper, und lässt sich dabei vom Choreografen Matias Tripodi und dem Dirigenten Nicolas Agullo leiten.
Zahlreiche Konzerte nehmen uns in die Vielschichtigkeit der argentinischen Musik mit, sei es sinfonisch mit dem Orchestre philharmonique de Strasbourg oder dem Orchestre symphonique de Mulhouse, klassisch rezitativ mit dem Bariton Armando Noguera, blechbasig schwungvoll mit dem Wonder Brass Ensemble, fantasievoll mit der Bandoneon-Spielerin Louise Jallu oder erfinderisch und zeitreisend mit dem Ensemble Lovemusic.
In Publikumsgesprächen mit der Tänzerin Ludmila Pagliero (Opéra national de Paris) und Bruno Bouché, über Pina Bauschs Verhältnis zum Tango, das Leben der Mäzenin Victoria Ocampo oder das zeitgenössische argentinische Theater mit Mariano Pensotti – hier können wir mehr über die Besonderheiten der argentinischen Kultur und ihren Einfluss auf europäische Künstler erfahren.
Auch Kinder kommen bei dieser Reise auf ihre Kosten und können sich mit Musik, Tanz, Märchen und Gesang ins Abenteuer stürzen (währenddessen die Eltern vom reichhaltigen Kinoprogramm des Festivals profitieren?)!
Hier ist für jeden Reiselustigen etwas dabei! Buen viaje!

 

 

Bild: Opéra national du Rhin

Weitere Informationen
  • Ebenfalls auf szenik
  • Beatrix Cenci – 17 - 25 März 2019 in Straßburg und 05 & 07 April 2019 in Mulhouse
  • Maria de Buenos Aires – 26 - 28 April 2019 in Mulhouse, 05 - 10 Mai 2019 in Straßburg und 16 & 17 Mai 2019 in Colmar
  • Konzert des OPS I De l’or en Bartók - 28 und 29 März 2019 in Straßburg
szeniks Auswahl
Soirée ZZK Records

King Coya & Queen Cholas + Dat garcia, am 29.03.2019, Espace Django

Das unabhängige Label ZZK Records stellt an diesem Abend elektronische Musik aus Südamerika vor. Mit dabei sind King Coya, die lateinamerikanische Folklore mit Elektroklängen verbinden und in Straßburg zusammen mit dem Tanzensemble Queen Cholas auftreten, sowie Dat Garcia, die weibliche Repräsentantin der Beatmakers, die uns wohl das Blut zum Kochen bringen wird. Ein Konzert, dass Schwung in die Tanzmuskeln bringt!  Foto: Opéra national du Rhin

>>GEWINNEN SIE KARTEN FÜR DIESEN ABEND MIT DEM CLUB SZENIK>>

Milonga, le bal populaire

Am 2.05.2019, Opéra national du Rhin

Zeit, selbst aktiv zu werden! Der Choreograf Matias Tripodi lädt zu einem Ball, einer Milonga, ein. Auf den Stufen der Straßburger Oper beginnend können Sie durch die Stadt und bis zum Théâtre national de Strasbourg tanzen, wo argentinische Köstlichkeiten Ihre Mühen belohnen werden. Klingt nach einer fabelhaften Gelegenheit in geselliger Runde ein Festival zu zelebrieren! 

Foto: Opéra national du Rhin

Alfredo Arias

Am 5.04.2019, Opéra national du Rhin

Alfredo Arias, Theater-und Opernregisseur, Autor und Filmemacher ist auf beiden Kontinenten bekannt. Anlässlich dieser musikalischen Soirée, Buenos Aires et dépendances, wird er mit dem Publikum und dem Schriftsteller René de Ceccatty über seine Laufbahn und poetisches Universum sprechen, welche zugleich von der Sängerin Alejandra Radano und dem Pianisten Ezequiel Spuches vertont werden. 

Foto: Gustavo Di Mario

Stanislas Nordey liest Jorge Luis Borges

Mit dem Ensemble Accroche Note, am 17. Mai 2019, Centre Chorégraphique de Strasbourg

Jorge Luis Borges ist ein Mythos unter den Schriftstellern des 20. Jahrhunderts. Ein Dichter, der sein ganzes phänomenales Kulturwissen in seine literarischen und philosophischen Schriften legte. Theaterdirektor und Regisseur Stanislas Nordey wird an diesem Abend Auszüge aus dem Werk dieses beeindruckenden Mannes lesen und zugleich vom Ensemble Accroche Note begleitet. Musik und Literatur in vollkommener Harmonie. 

Foto: Jean-Louis Fernandez

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Pelléas et Mélisande
Klassik | Freiburg | 30. Mai 2019
LE PRINTEMPS DU TANGO/Festivaleröffnung
Tanz | Mulhouse | 6. Juni 2019
Cats on Trees
Rock Pop Elektro | Meisenthal | 7. Juni 2019
LE PRINTEMPS DU TANGO/Grosser Tangobal
Tanz | Mulhouse | 9. Juni 2019
La princesse arabe
Klassik | Mulhouse | 18. Juni 2019
Alle Verlosungen

TNS 2019 - Les Palmiers sauvages

TNS 2019 - Les Palmiers sauvages

Inscription NL DE

Enregistrer