Praktisches

Weitere Informationen und Tickets auf der Seite des Pole Sud

http://www.pole-sud.fr/festival-extradanse

Extradanse

03. bis 17. Mai 2017
Mehrere Veranstaltungsorte in Straßburg

Körper, Geist, Gemeinsamkeit

Hier werden nicht die Füße auf das Sofa gelegt, sondern ausgiebig das Miteinander ausgetanzt. Ein Festival Pirouetten schwingender, meisterlicher Kreativgeister!

Im Pole Sud geht es in den nächsten Tagen grandios zu. Die diesjährige Ausgabe des Festivals Extradanse lädt renommierte, internationale Künstler mit ihren feinsinnigen Choreografien, und der Lust zu teilen, nach Straßburg ein.
Das Programm platzt vor Freude am Talent der Teilnehmenden und hat so einige Diamanten in petto. Zusammen ergründen sie volkstümliche Darstellungsformen, den Gesang, den Zirkus und versuchen einen Moment der Begegnung zu schaffen. Auf der Suche nach Gemeinsamkeiten, der Anziehung von Unterschieden und der Ergründung von Beziehungen zeigen sie uns, wie außergewöhnlich der Körper sein kann (und wie faszinierend). Am Miteinander zu arbeiten, ist nicht nur eine medienwirksame Floskel, sondern ein inniger Wunsch der Veranstalter und Tänzer. In diesem Jahr sind Miet Warlop, Alexander Vantourenhout, Boris Gibé, Florent Hamon und viele andere dabei, die nur darauf warten, ihre Zuschauer in Staunen zu versetzen. Gezeigt werden frische Kreationen und Choreografien, welche das Publikum immer noch begeistert zurücklassen. Verschiedene Säle der Stadt öffnen ihnen ihre Türen und hoffen, Tage der puren Kreativität zu schaffen. „In den Mai tanzen“ ist demnach nicht länger ein hübsches Sprichwort, sondern ein Programmpunkt, der in jedem Kalender zu finden sein sollte. (J.L.)

szeniks Auswahl
Fruits of Labor, Miet Warlop

Am 4.+5.05 um 19H00 im TJP

Es ist schwer zu sagen, welche Richtung Fruits of Labor einschlägt; Theater, Rockkonzert, Zirkus, Performance oder Installation? Schon nach der ersten Minute wird klar, dass die Kreation der flämischen Choreografien Miet Warlop die Grenzen zwischen den Genres verschwinden lässt. 

Foto © NicoM

FOLK-S, will you still love me tomorrow? Alessandro Sciarroni

Am 9. + 10.05, um 20H30 im Maillon

In dieser Aufführung wird das Schuhplattlern aus einer verstaubten Kiste geholt und in Form gebracht. Was bleibt dem Folklore in einer rasanten Zeit? Worauf stützt es sich? Auf eine Gruppe. Möge das Plattlern beginnen! 

Quelque part au milieu de l’infini, Amala Dianor

Am 16. + 17.05, um 21H00 im Pole Sud

Drei Künstler aus dem Senegal, Algerien und Burkina Faso begegnen sich auf einer Bühne. Wie geht dieses Aufeinandertreffen weiter? Wie empfindet jeder der drei diese Kontaktaufnahme? Wie viele Blickwinkel treffen bei einer Begegnung aufeinander? Eine Choreografie, bei der aus einem Kontakt Knoten werden. 

Foto © Valerie Frossard

Inscription NL DE

Enregistrer

Szenik auf Facebook

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Carrousel
Rock Pop Elektro | Freiburg | 3. November 2017
Nathan ?!
Theater | Strasbourg | 8. November 2017
La Bohème / HERBSTFESTSPIELE
Klassik | Baden-Baden | 10. November 2017
Peter Pan
Theater | Illkirch | 12. November 2017
Bror Gunnar Jansson
Rock Pop Elektro | Strasbourg | 14. November 2017
Fkrzictions / Scènes d'Automne en Alsace
Theater | Colmar | 15. November 2017
Fkrzictions / Scènes d'Automne en Alsace
Theater | Colmar | 17. November 2017
Fkrzictions / Scènes d'Automne en Alsace
Theater | Colmar | 18. November 2017
Leonce und Lena
Theater | Basel | 19. November 2017
Juliette Armanet
Rock Pop Elektro | Strasbourg | 12. Dezember 2017
Alle Verlosungen