Au Grès du Jazz

05. bis 15. August 2016
La Petite Pierre

musikalischer Eden

Zwischen Jazz und Weltmusik: La Petite Pierre  ist seit 14 Jahren ein Ort an dem verschiedene Musikstile und einzigartige Künstler empfangen werden.

Von Sommer zu Sommer hat sich das Festival als unumgänglicher, musikalischer Treffpunkt entwickelt. Warum? Ein günstiger Rahmen, ein reizendes Programm – an das Publikum gerichtet, sowie eine Audienz, die sich in den faszinierenden Bühnenangeboten wiederfindet. Mit der Idee der Vereinigung, verkehren die Künstler von Renommee mit den jungen Sprösslingen, der Jazz pflegt seine Funkversion und zögert nicht auch die Tür der Weltmusik zu öffnen. Zwischendurch melancholisch, oft festlich, kurzum, es erscheint in seiner umfangreichen Fülle. Namen? Dianne Reeves, Richard Galliano – einmal im Duo mit Sylvain Luc, ein anderes mal mit Philip Catherine!–, Yuri Buenaventura, Amadou & Mariam, Maceo Parker und Stanley Clarke...und noch vieles mehr!
Favorit des Programms 2016: Kamasi Washington. Mitarbeiter von Kendrick Lamar, Snoop Dog oder auch Herbie Hancock, präsentiert dieser Multi-Instrumentalist live sein Album The Epic (das trifft ins Schwarze): 3 Stunden, ein Orchester mit 32 Musikern und 20 Choristen. Was ein Fest! (E.A.)

Foto : Kamasi Washington

Schlagwörter : Funk - Soul - Weltmusik
Das könnte Ihnen auch gefallen

Konzert The Epic  von Kamasi Washington in voller Länge zu sehen

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
WOLFI JAZZ/ Theon Cross + Snarky Puppy
Jazz | Wolfisheim | 27. Juni 2019

Inscription NL DE

Enregistrer