Praktisches

Alle Veranstaltungstage und -orte

Alle Veranstaltungen in :
Strasbourg - Théâtre de Hautepierre - TJP
www.tjp-strasbourg.com
Reservierungen : +33 (0) 3 88 35 70 10
Wie komme ich hin?

L’après-midi d’un Foehn / Vortex

Phia Menard / Non Nova
10 bis 14 Mai 2014 | 9 Auff. | Strasbourg | Théâtre de Hautepierre - TJP

Wind der Freiheit

Mit L’après-midi d’un Foehn und Vortex setzt die Compagnie Non Nova ihre Weiterentwicklung der Jonglierkunst fort: Zwei Stücke, durch die ein Wind der Kreativität bläst.

Phia Ménard ist eine Künstlerin, die sich abseits der Normen bewegt. 1998, als nichts auf eine Bühnenkarriere hindeutet, gründet sie die Compagnie Non Nova (was so viel heißt wie: „wir erfinden nichts“), in dem Bestreben, die Zirkuskunst auf eine andere Art zu begreifen. Natürliche Elemente werden zum Ausgangspunkt einer szenischen wie dramaturgischen Reflexion, die auch wandlungsfähige organische Materialien mit einbezieht. Vor den Augen des Publikums offenbaren hier Stoffe und Dinge, die als „nicht jonglierbar“ gelten, ihre vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten.
In ihren Produktion PPP aus dem Jahr 2008 und Black Monodie aus dem Jahr 2010 hatte sich die Compagnie mit dem Werkstoff Eis beschäftigt. Nun wendet sie sich einem ebenso wenig fassbaren wie sichtbarem Element zu. Der Wind und seine Fähigkeit zur Umformung der Wirklichkeit und Veränderung der Landschaft stehen bei L’Après-midi d’un Foehn (dt.: Nachmittag eines Föhns) und Vortex (dt.: Wirbel) im Mittelpunkt einer poetischen Reflexion. Beide Werke sind für ein junges Publikum bestimmt und stützen sich auf die schöpferische Kraft des Windes.
L’Après-midi d’un Foehn ist eine Neuinterpretation des choreografischen Meisterwerks von Nijinsky: ein Ballet aus bunten Plastiktüten, die zu den zarten Melodien von Debussy über die Bühne wirbeln. Vortex hingegen beschäftigt sich mit der Frage nach Identität und der Beziehung zum Körper: Das visuelle Gedicht entführt uns in die Innenwelt eines Wesens, das sich auf der Suche nach seinem Innersten von seinen Schichten zu befreien sucht. Zwei visuelle Märchen, bei denen sich jeder von den Träumereien des Augenblicks davontragen lässt. (C.T.)

Foto: Vortex

Eine Veranstaltung des TJP und von Les Migrateurs.

Einladungen zu verlosen unter den Mitgliedern des Club szenik (Teilnahme am Gewinnspiel vom 28. April bis zum 6. Mai möglich)

DER SPIELPLAN

L' après-midi d’un foehn
Samstag 10 Mai um 15 Uhr
Montag 12 Mai um 10 & 14:30 Uhr
Dienstag 13 Mai um 10h & 14:30 Uhr
Mittwoch 14 Mai um 10h & 15 Uhr

Vortex
Samstag 10 Mai um 20:30 Uhr
Sonntag 11 Mai um 17 Uhr
Dienstag 13 Mai um 20:30 Uhr
Mittwoch 14 Mai um 20:30 Uhr

Weitere Informationen

- Biographie von Phia Ménard (DE)

Kommentare (0)
Es hat bisher noch niemand diese Veranstaltung kommentiert - seien Sie die/der Erste!
Alle Kommentare
Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Den Newsletter abonnieren

Diesen Monat auf szenik

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Infinita
Theater | Karlsruhe | 18 Dezember 2016
Robin Hood
Tanz | Basel | 26 Dezember 2016
Rentrer au volcan
Theater | Basel | 6 Januar 2017