Praktisches

Alle Veranstaltungstage und -orte

Alle Veranstaltungen in :
Mulhouse - La Filature
www.lafilature.org
Reservierungen : +33 (0) 3 89 36 28 28
Wie komme ich hin?

Warten auf Godot

S. Beckett / J. Lambert-wild, L. Malaguerra et M. Bozonnet
02 bis 04 Oktober 2014 | 3 Auff. | Mulhouse | La Filature

Die Zeit totschlagen

An der Seite von Lorenzo Malaguerra und Marcel Bozonnet gelingt Jean Lambert-wild spielend die Herausforderung, Samuel Becketts Meisterwerk Warten auf Godot in einen aktuellen Kontext zu stellen und dabei dem Kosmos des Meisters des absurden Theaters treu zu bleiben. 

Sich ein Theaterstück von Samuel Beckett anzueignen, ist keine leichte Sache. Neben dem hermetischen dramatischen Werk, das auf quälenden existenziellen Fragen fußt, sind es vor allem die fest vorgegebenen Inszenierungsanweisungen des Autors, die den Interpretationsspielraum stark einschränken und jede Ausuferung verhindern. Jean Lambert-wild ist es dennoch gelungen, eine kleine Bresche zu schlagen; er liefert uns eine zeitgemäße Interpretation von Warten auf Godot. Fernab der Barockästhetik, die seine letzten Produktionen durchzogen, bemüht er diesmal Lorenzo Malaguerra und Marcel Bozonnet für eine schlichte Inszenierung, die den Beckett’schen Anweisungen Genüge leistet. 
Ein grelles Licht hebt die geteilten Identitäten von Estragon und Wladimir hervor, großartig gespielt von den ivorischen Schauspielern Fargass Assandé und Michel Bohiri. Zwei Schwarze treffen auf zwei Weiße – Marcel Bozonnet als Pozzo und Jean Lambert-wild als Lucky – und schon bekommt die ganze „Tragikomödie“ eine weitere Dimension: Estragon und Wladimir warten vergeblich auf den berühmten Godot, aber sie warten auch auf den Schlepper, auf ein Visum, die zurückgebliebene Familie... Als universelles Bild einer in Mitleidenschaft gezogenen Menschheit eignet sich der großartige Text von Warten auf Godot wunderbar, um über die Migrationsströme in unserer heutigen Zeit nachzudenken. Eine gelungene Inszenierung, welche die ewige Gültigkeit des unergründlichen Beckett bekräftigt. (C.T.)

Foto © Tristan Jeanne-Valès

Einladungen zu verlosen unter den Mitgliedern des Club szenik für den 02.10. (Teilnahme am Gewinnspiel vom 15. bis zum 22. September möglich)

Kommentare (0)
Es hat bisher noch niemand diese Veranstaltung kommentiert - seien Sie die/der Erste!
Alle Kommentare
Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Den Newsletter abonnieren

Diesen Monat auf szenik

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Arno
Rock Pop Elektro | Metz | 13 Dezember 2016
Infinita
Theater | Karlsruhe | 18 Dezember 2016
Robin Hood
Tanz | Basel | 26 Dezember 2016