Terra Nova

CREW
24 bis 27 September 2014 | 8 Auff. | Basel | Kaserne

Zwischen Kunst und Wissenschaft

Die belgische Kompanie CREW entführt die Zuschauer auf die spannendste Reise der heutigen Zeit: Die Reise in das Selbst.

Die spannendste Reise, das größte Abenteuer, die aufregendsten Entdeckungen lassen sich heute nicht mehr bei Erkundungstouren nach außen, sondern bei Reisen ins Innere machen. Das Theaterprojekt Terra Nova der belgischen Kompanie CREW wendet den Blick daher nach innen, in die Welt der Neurowissenschaft. Wer sind wir? Was ist unser Selbst? Und wie viel hat unsere Wahrnehmung dieses Selbst mit der Realität zu tun?
Um diese Fragen zu beantworten, verknüpft die Performance die Reise in unser Gehirn mit der Reise von R. F. Scotts Südpolexpedition Anfang des 20. Jahrhunderts. Die Zuschauer werden in Gruppen unterteilt und mit Hilfe von visuellen, akustischen und sensorischen Reizen in eine Parallelwelt versetzt. Doch welche Welt ist nun real, welches „Selbst“ bin ich? Das Sehende, das Hörende, das Fühlende? Eine Performance zwischen Poesie und Technik, zwischen Kunst und Wissenschaft – mit dem Zuschauer als Akteur.

Ebenfalls zu sehen: Das zweite Projekt der Compagnie CREW, C.A.P.E., versetzt die Zuschauer dank einer Videoprojektion visuell und täuschend echt in Städte wie Brüssel oder Tokio. Am 28.09. im Museum Tinguely in Basel.

Weitere Informationen
Bonus

Ausschnitte aus C.A.P.E. von CREW auf vimeo

Kommentare (0)
Es hat bisher noch niemand diese Veranstaltung kommentiert - seien Sie die/der Erste!
Alle Kommentare
Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Den Newsletter abonnieren

Diesen Monat auf szenik

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Arno
Rock Pop Elektro | Metz | 13 Dezember 2016
Clean City
Theater | Strasbourg | 15 Dezember 2016
Infinita
Theater | Karlsruhe | 18 Dezember 2016