Praktisches

Alle Veranstaltungstage und -orte

Alle Veranstaltungen in :
Baden-Baden - Festspielhaus
www.festspielhaus.de
Reservierungen : +49 (0) 72 21 30 13 101
Wie komme ich hin?

Romeo und Julia

Sergej Prokofjew / John Neumeier
14 bis 16 Oktober 2016 | 3 Auff. | Baden-Baden | Festspielhaus

Tragödie des Tanzes

Die bekannteste und wohl tragischste Liebesgeschichte der Weltliteratur tänzerisch umgesetzt: John Neumeier zeigt menschliche Entwicklungen durch den Tanz seiner Figuren. 

Die Geschichte ist altbekannt: Romeo und Julia verlieben sich auf den ersten Blick unsterblich ineinander, können aber wegen der Verfeindung ihrer Familien nicht zusammen sein. Sie heiraten jedoch heimlich. Als Romeo aus Verona verbannt wird, weil er im Eifer des Gefechts Tybalt tötet und Julia Graf Paris heiraten soll, wächst diese über sich selbst hinaus. Sie fasst den Plan, ihren Tod vorzutäuschen, um weiter mit Romeo zusammen sein zu können und sich aus der Familienfehde zu befreien. Doch der Plan geht schief: Ihre Mitteilung erreicht Romeo nicht, dieser kommt in dem Glauben, Julia sei tot, an ihr Grab. Das tragische Ende ist vorprogrammiert: Romeo bringt sich selbst um, um im Tod wieder mit Julia vereint zu sein. Kurz darauf erwacht Julia aus ihrem künstlichen Schlaf, sieht neben sich den toten Romeo und ersticht sich in grenzenloser Verzweiflung mit seinem Dolch.

Es existieren zahlreiche Inszenierungen dieser wohl bekanntesten Liebesgeschichte der Weltliteratur. John Neumeier entwirft jedoch eine Choreographie zu Prokofjews bekanntem Ballett, ohne dabei auf abgegriffene Klischees zurückzugreifen. Stattdessen richtet er sich ganz nach Shakespeare und dessen Quellen. Dabei versucht er, vor allem die menschlichen Aspekte der Figuren in Bewegung umzusetzen, indem er die Entwicklung der Liebenden darstellt: Julia ist zu Beginn unschuldig und naiv, während Romeo bereits Erfahrungen gesammelt hat. Die Rollen werden jedoch im weiteren Verlauf vertauscht, die Figuren lernen und wachsen aneinander. Dies setzt Neumeier eindrucksvoll in seiner Choreografie um. (R.S)

Schlagwörter : Ballett - John Neumeier - Prokofjew - Shakespeare
Kommentare (0)
Es hat bisher noch niemand diese Veranstaltung kommentiert - seien Sie die/der Erste!
Alle Kommentare
Melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Den Newsletter abonnieren

Diesen Monat auf szenik

CLUB Szenik
szenik verlost Karten für die folgenden Veranstaltungen:
Arno
Rock Pop Elektro | Metz | 13 Dezember 2016
Clean City
Theater | Strasbourg | 15 Dezember 2016
Infinita
Theater | Karlsruhe | 18 Dezember 2016